Di. 15. November 2016 um 14:20

Apple AR: Arbeitet Apple an einer Konkurrenz für Google Smart Glass?

von Marcel Laser3 Kommentare

Wie aus einem Bericht aus den USA hervorzugehen scheint, hat Apple bereits diverse AR-Brillen als Prototypen im Einsatz, um deren Alltagstauglichkeit zu testen. Zwar sollen diese sich entfernt in Konkurrenz zu Microsofts Hololens platzieren, nutzen allerdings einen etwas anderen Ansatz, der deutlich mehr dem der Google Smart Glass gleicht. Sie funktionieren als zusätzliches Gadget mit dem iPhone, ähnlich wie die Apple Watch.

Apple AR: Brille wird mit iPhone gekoppelt und zeigt dann digitale Inhalte an

Tim Cook selbst findet zwar Virtual Reality spannend, aber es ist in erster Linie für Apple mehr eine Spielerei. Laut des Apple CEO wäre eher Augmented Reality, also die Einbindung von digitalen Elementen durch Displays in der echten Welt, das nächste grosse Ding. Zumindest sieht man hier das grössere Potenzial. Dazu kaufte Apple übrigens in der Vergangenheit den Augmented Reality Spezialisten Metaio, welcher in Deutschland in München ansässig ist. Ein klarer Fingerzeig, wo Apple das Potenzial für die Zukunft sehen mag.

 

Die AR-Brille, dessen Prototypen Apple bereits in ganz kleinen Stückzahlen testen lassen soll, verbindet sich wie ein zusätzliches Gadget mit dem iPhone. Das iPhone sendet dann die Inhalte, welche sich über die Umgebung legen lassen sollen, an die Brille. So entspricht das Prinzip eher dem der Google Smart Glass, welche beide übrigens deutlich kleiner sind als Microsofts Hololens. Ob die Apple AR-Brille auch nur ein kleines Display besitzt oder als ganze Brille auf der Nase fungiert, ist bisher nicht bekannt.

 

Generell ist nur sehr wenig über die Apple AR-Brille an Informationen im Umlauf, welche sich auf die paar Infos aus den ersten beiden Absätzen beschränken. Der Analyst, welcher sich auch für die Spekulationen der Brille bei Bloomberg verantwortlich zeichnet, sagt zudem einen Marktstart für das Jahr 2018 voraus.

 

 

Quelle: Bloomberg (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Apple AR: Arbeitet Apple an einer Konkurrenz für Google Smart Glass?”

  1. Raser6 sagt:

    die flitz piepen sollen bevor sie neue sachen planen erstmal ihre kunden mit iphone versorgen

  2. Tempest2k sagt:

    Können ja mal Microsoft fragen, die haben schon Holo Lens. Das einzige bisherige wirkliche Produkt das funktioniert auf Augmemted Reality Basis. Apple ist ziemlich langweilig geworden.

  3. Abarth sagt:

    Das wäre mal ein Tipp für einen Hintergrundbericht: Irgendwo habe ich aufgeschnappt, dass Apple für Forschung im Bereich AR einen Bruchteil des Entwicklungsbudgets von Microsoft und Google aufwendet.
    Wenn das stimmen sollte, werden sie jämmerlich zurückfallen. Augmented Reality (NICHT virtual reality) wird eines der grossen Trends in der Digitalisierung. Dabei denke ich nicht an die „Freizeitbeschäftigungen“ wie Spiele, sondern an Produktentwicklungen, Forschung, Ausbildung, Medizin, etc.

Schreibe einen Kommentar

Teilen