Do. 11. Februar 2016 um 6:52

Apple A10: TSMC wird Hauptproduzent des Prozessors

von Marcel Laser1 Kommentare

TSMC und Samsung haben sich die Aufträge bisher meistens geteilt, mit grösseren Vorteilen für das südkoreanische Unternehmen. Bisher war immer Samsung eine der grösseren Schlüsselfiguren, wenn es um die Fertigung des Apple Prozessors ging, doch scheint das Blatt beim Apple A10 eine neue Wendung zu kriegen. TSMC soll den absoluten Löwenanteil, wenn nicht sogar alle Prozessoren des iPhone 7 fertigen.

TSMC dank 10nm-Fertigungsprozess der neue Apple-A10-Fertiger?

Anscheinend hat Apple ein erhöhtes Vertrauen in die neue 10nm-Fertigungs-Struktur von TSMC, welche Samsung in dieser Breite bisher nicht liefern kann. Damit könnte man den Prozessor nicht nur deutlich schneller machen, sondern auch wesentlich energieeffizienter betreiben. Zudem würde wieder mehr Platz im Gehäuse entstehen, was entweder dazu führen kann, dass Gerät schmaler werden zu lassen oder bei gleicher Dicke stärkere Akkus zu verbauen.

 

TSMC hat laut einem Bericht der südkoreanischen Electronic Times den gesamten Zuschlag für die Fertigung erhalten und somit wäre Samsung vollständig aus dem Rennen. Der im iPhone 6s verbaute Prozessor wird beispielsweise noch sowohl von TSMC, als auch von Samsung gefertigt, mit Vorteilen für den Galaxy-Hersteller. Das wird sich dann beim kommenden iPhone 7 wohl drastisch ändern, was wiederum dazu führt, dass Samsung seinen grössten Auftraggeber dieser Branche – zumindest für ein Jahr – verlieren könnte.

Apple A9
Apple A9: Bisher in grossen Teilen noch von Samsung gefertigt.

 

 

Quelle: ET News (Koreanisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Apple A10: TSMC wird Hauptproduzent des Prozessors”

  1. happyone sagt:

    Glaube nicht das Apple es zulässt, dass ein stärkerer Akku verbaut wird 😉
    Ich könnte wir vorstellen, dass der neue Prozessor AX heißen könnte

Schreibe einen Kommentar

Teilen