Do. 27. März 2014 um 8:17

Samsung Galaxy S5: IP67-Zertifizierung auf die Probe gestellt

von Niclas Heike0 Kommentare

Der koreanische Hersteller Samsung hat auf dem MWC 2014 in Barcelona sein neues Flaggschiff vorgestellt. Das Samsung Galaxy S5 hat viele Nutzer und Nutzerinnen ein wenig enttäuscht und im Nachhinein stellte sich heraus, dass Samsung den MWC für die Vorstellung des SGS5 genutzt hat, da das neue Smartphone nur wenig innovativ war (wir berichteten). Zumindest mit der Tatsache, dass das Flaggschiff wasser- und staubdicht ist, konnte Samsung einige Interessierte für sich gewinnen.

 

Wasserbeständigkeit vom Galaxy S5 im Test

 

Während zahlreiche Hersteller mittlerweile auf Unibody-Gehäuse setzten, in denen meist Aluminium verbaut ist, vertraut Samsung beim Galaxy S5 weiterhin auf eine abnehmbare Plastik-Rückseite. Dies war nicht nur für einige Nutzer enttäuschend, es kamen auch die Zweifel auf, dass das Device wirklich wasserfest sei. Denn laut Hersteller ist das Samsung Galaxy S5 IP67-zertifiziert, was für wasser- und staubfest steht. Die Zweifel verstärkten der ungeschützte Kopfhöreranschluss sowie die zahlreichen Knöpfe des Geräts.

Nun hat ein russischer YouTube-Kanal die Wasserbeständigkeit des Galaxy S5 auf die Probe gestellt und das Gerät über ein Meter tief in eher verschmutztes Wasser gelassen. Daraufhin bleibt das Gerät knapp acht Minuten unter Wasser und zum Test wird das Gerät sogar angerufen. Wir wollen nicht zuviel vorweg nehmen, doch man darf durchaus positiv überrascht sein. Das Flaggschiff hat sich gut gemacht und bis auf ein wenig Dreck am Gehäuse ist das Galaxy S5 unbeschadet.

 

Release des Galaxy S5 schon früher als geplant?

Die Markteinführung des Galaxy S5 ist für den 11. April geplant. Durch mehrere Probleme bei der Produktion hatte man erwartet, das Release könnte sich möglicherweise noch verzögern. Nun gehen die Gerüchte umher, dass das Galaxy S5 schon früher auf den Markt kommt. Es ist davon die Rede, dass am 5. April das Release in Südkorea stattfindet. Das Release in Europa bleibt am 11. April.

Quelle: phandroid (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen