Di. 05. Mai 2015 um 14:28

Android Verteilung: Lollipop Anteil steigt schneller als bisher

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Wie jeden Monat hat Google die neueste Übersicht darüber verteilt, wie die verschiedenen Android Versionen auf dem Markt verteilt sind. Im letzten Monat berichteten wir darüber, dass Android 5.0, die zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr aktuellste Version des mobilen Betriebssystems, einen kräftigen Sprung auf die 5 Prozent Marke schaffte und dieser Trend scheint sich nun fortzusetzen. die beiden Lollipop Versionen 5.0 und 5.1 nehmen inzwischen zusammen 9.7 Prozent aller Android Geräte ein, was fast einer Verdopplung des Anteils entspricht. Grund dafür dürfte vor allem sein, dass im letzten Monat die Updates bei den grossen Herstellern in vollem Gange waren und das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge mit ihrem grossen Verkaufserfolg, eine ordentliche Welle an Android 5.0 Geräten geliefert haben dürften. Auch HTC, Sony und LG waren fleissig dabei, ihre Flaggschiff Geräte mit der neuen Android Version auszurüsten und haben ebenfalls auch neue Geräte mit höheren Android-Versionen in Umlauf gebracht.

 

Android Verteilung April 2015
Die Android Verteilung für April 2015 zeigt eine Verdopplung des Anteils der aktuellen Versionen.

Dementsprechend haben fast alle alten Android-Versionen Anteile verloren, die sich unterhalb von zwei Prozentpunkten bewegen. Da die Änderungen zwischen Android 5.0 und Android 5.1 eher gering sind und viele der Fehlerbehebungen, welche mit dem neuesten System kamen, bereits von den Geräteherstellern selbst übernommen wurde, kann man mit einem grossen Zuwachs dieser Version und dem langsamen Anstieg von Android 5.1 dennoch recht zufrieden sein. Es wird also spannend, ob sich dieser Trend fortsetzen kann und die aktuellen Android-Versionen weiterhin so schnell an Marktanteil gewinnen. Immerhin sind noch viele versprochene Updates der Smartphone-Hersteller offen und einige neue Geräte, welche in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen, dürften hier weiteren Auftrieb bringen. Bleibt nur zu hoffen, dass Google nicht bald die nächste grössere Android Version in den Ring wirft, welche die momentane Fragmentierung weiter anheizen würde.

 

 

Quelle: Android Developer Forum (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen