Fr. 11. September 2015 um 19:24

Android Pay startet in den USA

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Nach Apple Pay und Samsung Pay geht Google ab heute auch mit Android Pay an den Start und bietet damit einen weiteren Bezahldienst für Smartphones an. Allerdings steht Android Pay vorerst nur in den USA zur Verfügung. Nahezu alle Smartphones ab Android 4.4 und NFC-Funktionalität sind in der Lage, den Dienst zu verwenden. Aktuell werden von Android Pay acht grosse Banken unterstützt, darunter auch American Express und die Bank of America. Wie Google angibt, soll Android Pay zum Start bereits an über einer Million Standorten nutzbar sein. Auch grosse Ketten, wie McDonald’s, Subway und Best Buy bieten die Zahlung mit Android Pay bereits an.

 

Für die Verwendung von Android Pay ist allerdings eine Kredit- oder eine Prepaid-Geldkarte notwendig. Wie auch die anderen konkurrierenden Bezahldienste, verwaltet der Dienst lediglich die Daten der Karten, um die Bezahlung zu vereinfachen. Später in diesem Jahr soll es auch möglich sein, innerhalb von Apps Zahlungen mit Android Pay durchzuführen, um beispielsweise Tickets direkt mit dem Smartphone zu kaufen und zu bezahlen. Weitere neue Informationen sollen bald veröffentlicht werden. Wann Android Pay auch in andere Länder und nach Europa kommt, ist bisher aber nicht bekannt und Google schweigt sich hierzu noch immer aus.

 

Quelle: Google Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen