Fr. 17. Oktober 2014 um 11:19

Android Lollipop erhält eine Factory Image Protection

von Christian Fritsch2 Kommentare

Kurz abgehakt: Seitdem Smartphones viel Geld wert sind, werden sie auch immer öfter gestohlen. Mit der Funktion „Find my iPhone“ hat Apple versucht, einen Diebstahlschutz in seine Software zu integrieren. Eine ähnliche Funktion inzwischen besitzt auch Android, nun möchte Google aber noch einen Schritt weitergehen. Da Android ein offenes Betriebssystem ist, ist es aktuell sehr einfach die Software neu aufzuspielen bzw. alle Daten zu löschen (ein so gennanter Factory Reset). 

 

Mit der neusten Version 5.0 von Android (Lollipop), die am Mittwoch angekündigt wurde, möchte Google die sogenannte „Factory Reset Protection“ einführen. Aktiviert man diese Option bei seinem Android-Smartphone, lässt sich ein Factory Reset nur durchführen, wenn man sich vorher mit den mit dem Login des Google-Accounts authentifiziert. Dadurch soll verhindert werden, dass ein Dieb alle Daten löscht und der Nutzer oder die Nutzerin sein Gerät nicht mehr finden kann, da diese Funktion ebenfalls an den Google-Account geknüpft ist und entsprechend nicht mehr funktioniert, wenn das Gerät auf den Werkszustand zurückgesetzt wird.

 

Quelle: AndroidPolice

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Android Lollipop erhält eine Factory Image Protection”

  1. Marc Hoffmann sagt:

    Na da bin ich mal gespannt wie das gehen soll… Immerhin muss ja in Service Centern auch das Gerät vor der Rücksendung resettet werden und da geb ich denen sicher nicht meinen Google login.

    Ich vermute fast, dass dies keine Auswirkung auf das neu bespielen via PC hat (was ja bei Sony und Samsung noch regulär machbar ist) und damit lässt sich dennoch jedes dieser Geräte komplett resetten.

    Wirklich nutzen scheint das nur für Geräte zu haben wie die Nexen und andere Hersteller die ausschließlich OTA Updates anbieten.

  2. doki2010 sagt:

    naja bei der rücksendung muss man sich ja keine sorgen machen weil man die option ja selber deaktivieren kann das einzige problem meiner meinung nach ist das auto-normalverbraucher sein google+ kennwort vergiesst

Schreibe einen Kommentar

Teilen