Sa. 04. Oktober 2014 um 15:46

Android L: Google hat noch viel zu tun, aber bald kommt eine neue Preview

von Simon Burgermeister0 Kommentare

Vor ein paar Monaten an der Google I/O hat der Konzern mit seinen langjährigen Traditionen gebrochen und erstmals eine öffentlich zugängliche Vorschau-Version der kommenden Android-Version L veröffentlicht. Dabei wurden interessierte Entwicklerinnen und Entwickler dazu aufgerufen, Fehler im System zu suchen und diese in den Bug-Tracker bei Google einzutragen.

 

Android Police hat nun eine Zwischen-Bilanz gezogen und einige Fakten publiziert: So sind im Moment rund 1’400 Meldungen im Bug-Tracker vorhanden. Zieht man die als „Duplikat“ gekennzeichneten Meldungen ab, bleiben noch 1’100 übrig, davon sind aber rund 200 als geschlossen, ungültig, erledigt oder „wird nicht behoben“ markiert. Zusammen mit den bereits behobenen Fehlern sind das etwas 250 „erledigte“ Einträge. Bleiben also noch rund 850, somit hat das Team bei Google noch einiges zu tun.

 

Android L
Die nächste Ausgabe von Googles Betriebssystem heisst bisher nur „Android L“

Neue Preview in Kürze?

Dennoch erwarten wir in Kürze eine neue Preview-Version von Android L. Immerhin wurden einige wichtige Bugs behoben, namentlich solche, die für schlechte oder überhaupt nicht funktionierende Bluetooth- und WLAN-Verbindungen verantwortlich waren. Auch das absolut betriebsunfähige Tethering – egal ob per WLAN, Bluetooth oder Kabel – konnte geflickt werden.

 

Wann aber mit einer finalen Version gerechnet werden kann, ist im Moment noch ungewiss. Wie bereits erwähnt, haben die Leute in Mountain View noch einiges an Arbeit vor sich und ziemlich sicher wird eine erneute Preview von Android L nochmals neue Fehler hervorbringen.

 

Quelle: Android Police (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen