Do. 07. April 2016 um 11:46

Android dominiert weiterhin das mobile Netz

von Christian Fritsch0 Kommentare

Seit Juli 2014 ist Android das mobile Betriebssystem, welches am meisten mobilen Traffic im Netz verursacht. Letztes Jahr hat iOS ein wenig aufgeholt, dieses Jahr sieht es schlechter aus für Apple. Im März 2016 lag der weltweite Traffic von mobilen Geräten (Smartphone und Tablets zusammengenommen) mit Googles mobilem Betriebssystem Android bei 61%. Auf Platz zwei folgt Apples iOS mit 31.8%. Das heisst, Android hat mehr als doppelt so viel Traffic verursacht. Allerdings muss man es auch bedenken, dass es viel mehr Geräte von verschieden Herstellern gibt, die Android als Betriebssystem für ihre Geräte verwenden.

Leider wird der Statistik nicht genannt, wie gross die Daten des jeweiligen Betriebssystems sind, was durchaus interessant wäre. Um noch einen kurzen Abstecher nach Australien zu machen zum Thema Datennutzung: Ein Australier hat an einem Gratis-Tag des Netzbetreibers Telstra geschafft, 994 GB Daten herunterzuladen. Was er genau alles mit seiner 100 Mbit/s mobilen Datenverbindung heruntergeladen hat, ist aktuell nicht bekannt. Die Gratis-Tage sind bei dem Netzbetreiber Telstra eingeführt worden, um die Performance des Netzes zu überprüfen: Hält das Netz der Last aller User, die Terrabytes an Daten herunterladen, stand? So einen Tag würden wir uns in der Schweiz, Österreich und Deutschland auch wünschen.

 

 

Quelle: Statista / Golem

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen