Di. 03. November 2015 um 11:31

Analyst: „Samsung wird Mobile-Sparte in 5 Jahren aufgeben“

von Marcel Laser9 Kommentare

Analysten_innen bringen immer wieder einige Interessante Punkte in den sonst von Gerüchten durchzogenen Smartphone-Märkten. Einige sind extrem treffsicher, aber so mancher will sich auch in den Blickpunkt schummeln. Ob das bei Ben Bajarin ebenfalls so ist, darüber lässt sich wohl streiten, doch eine von ihm getätigte Annahme sorgt derzeit für interessante Diskussionen: „Samsung wird in fünf Jahren der Mobile-Sparte den Rücken kehren“.

Ist Samsung der Flut an günstigen Android-Geräten nicht mehr gewachsen?

Die Frage mutet seltsam an, da vor allem Samsung der unangefochtene Marktführer in der Sparte ist und niemand so viele Geräte weltweit platziert, wie der südkoreanische Elektronikkonzern. Doch scheint der Analyst Ben Banjari einen interessanten Aspekt in dieser Kategorie getroffen zu haben. Seiner Meinung nach wird Samsung in rund fünf Jahren den Markt für Smartphones und Tablets aufgeben. Grund sei die nahezu identisch ausgestattete Konkurrenz, welche allerdings deutlich günstiger zu haben ist. Allem Voran sind das Unternehmen wie Huawei, Xiaomi, Meizu oder andere hochwertige chinesische Hersteller.Das Meizu MX5 Pro Beispielsweise hat eine nahezu identische Ausstattung, samt Exynos-Prozessor von Samsung, kostet allerdings nicht einmal die Hälfte der aktuellen Samsung Galaxy Flaggschiffe in der selben Kategorie. Das Meizu aber auch Qualität liefert, zeigte zuletzt unser Review zum Meizu MX4.

 

Laut der Aussage von Analyst Ben Banjari soll Samsung diese Problematik allerdings schon längst erkannt haben. Nicht umsonst habe der südkoreanische Riese bereits Tizen OS auf den Weg gebracht, doch konnte man sich im Bereich der Smartphones damit in den Anfängen nicht durchsetzen. Die Mentalität des Android-Marktes driftet immer mehr in eine „gut genug“-Haltung ab, welche dazu führt, dass vor allem die günstigeren Geräte mehr Chancen erhielten, als die bisher so überlegenen Flaggschiffe.

 

Der Analyst nennt dieses Problem auch das „The Innovator’s Dilemma“. Wenn der Markt erst einmal von den grossen der Branchen angestossen und zu fester Grösse heran gewachsen ist, so kommen irgendwann die Konkurrenzhersteller mit ähnlicher oder gleicher Technik für deutlich günstigere Preise auf den Schirm und fressen sich regelrecht in den Markt, den die Grossen Hersteller vorher aufgebaut haben, was am Ende wiederum zum Verhängnis werden soll.

Apple laut Banjari dank iOS nicht von der Problematik betroffen

Wer nun denkt, dass müsse Apple noch um einiges deutlicher betreffen, für den hat der Analyst ebenfalls eine Antwort. Apple wird zwar ebenfalls von solchen Fluktuationen beeinflusst, aber bei weitem nicht so eklatant, wie ein Android-Highend-Hersteller so wie Samsung einer ist. iOS ist ein Produkt, welches nur von Apple selber angeboten wird und von keinem weiteren Hersteller Verwendung findet. Somit ist es unmöglich ähnliche Leistungen mit dem selben Betriebssystem auf den Markt zu bringen und Apples Preise deutlich zu unterbieten. Der Fall wird vorerst nicht eintreten und somit gilt Apple laut Banjari nahezu als immun.

 

Wie bereits erwähnt, hat Samsung diese Problematik wohl schon länger erkannt und versuchte laut Ben Banjari mit Tizen OS ein unabhängiges eigenes System zu entwickeln. Allerdings scheiterte man auf dem Markt und daher soll der Ausstieg von Samsung über kurz oder lang feststehen.

 

 

Quelle: BGR (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

9 Antworten zu “Analyst: „Samsung wird Mobile-Sparte in 5 Jahren aufgeben“”

  1. Anaya sagt:

    Sehr interessant.

    Oder aber sie passen sich dem Markt an und bleiben erfolgreich.

    Ich denke nicht das die Produktionskosten von Meizu, Huawei, Samsung oder HTC sehr verschieden sind und somit sollte es möglich sein die Preise zu senken – heute ist dies wohl noch nicht so interessant.

    Ebenfalls ist Huawei möglicherweise interessiert in ein Höheres Preissegment aufzusteigen (Huawei watch preis)

    Cheers

  2. Ney sagt:

    halte ich für unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. auch wenn die genannten chinesischen hersteller günstiger sind bei ähnlicher ausstattung… allein design und verarbeitungstechnisch find ich, dass sie nicht mit samsung mithalten können. das hier genannte meizu mx4… allein vom design her ein graus.
    aber wie gesagt – wer weiss was in 5 jahren ist. vll werden die jetztigen „billig“ hersteller mit ihren preisen nachziehen? wie anaya schon sagt – siehe huawei? oder samsung macht seine geräte billiger?
    alles reine spekulation
    und apple wird wohl immer seine fanboys haben, auch wenn innovationen fehlen.
    ich besitze zwar auch nen iphone 5s… wenn ich nun aber zwischen iphone 6s oder galaxy s6 (edge) wählen müsste, würde ich zum galaxy greifen.

  3. LoLboy sagt:

    Kann ich mir auch nicht ganz vorstellen auch wenn sie als Zulieferer auch genug Geld verdienen könnten.
    Das Problem an den ganzen günstigen Geräten aus China ist meistens der fehlende Support.
    Schon bei den großen Herstellern wird ja imemr wieder wegen fehlenden Updates geschimpft. Aber bei so günstigen Geräten ist es klar, dass diese noch deutlich kürzer mit Updates versorgt werden.

  4. Marc Hoffmann sagt:

    Ich hab mir eben einen Reminder für den 1. Januar 2020 gespeichert, dass Samsung sein Mobilfunkgeschäft aufgeben wird. Bin mal auf den realen Zustand dann gespannt xD

  5. Matrixrevolution sagt:

    Man muss sich auf fragen ob die Chinesen immer so günstig bleiben werden. Wie man sieht, passiert immer wieder, dass günstige Hersteller Länder plötzlich auch teurer werden. Viele Chinesen wollen auch im Luxus leben und wollen auch immer einen höheren Lohn. Wer weis, vielleicht stellt man dann Handys in Togo her und China ist teurer 🙂 ahahhaha

  6. Googlook sagt:

    @Matrixrevolution: Klar ist China schon lange nicht mehr so günstig wie es mal war. Es gibt durchaus Hersteller die deswegen die Produktion in günstige Länder ausgelagert haben. Microsoft (Nokia) produziert deswegen auch in Vietnam…

  7. terraoutlaw sagt:

    Ich treibe den Prozess rege voran. Habe inzwischen das Huawei P8 und kann eine Hymne auf das Design, die Geschwindigkeit und die perfekte Verarbeitung singen. Huawei spiel ganz vorne mit und das zu einem vergleichsweise geringen Preis. Absoluter Geheimtipp.

  8. Googlook sagt:

    Ich habe ein Mi 4i von Xiaomi hier rumliegen (für äusserst günstiges Geld in China gekauft). Die Verarbeitung ist wirklich perfekt und es sind nur sehr hochwertige Komponenten verbaut. Qualitativ macht es einen wesentlich besseren Eindruck als ein Lumia 930.

  9. Ney sagt:

    bei meinem huawei nervt, dass benachrichtigungen von viber und 1-2 weiteren sachen nur ankommen, wenn ich die app im hintergrund geöffnet lasse… ansonsten bin ich mit dem p8 lite auch soweit zufrieden.
    vom design her kanns aber nicht mit nem samsung mithalten. weder mit den a modellen noch mit den s modellen

Schreibe einen Kommentar

Teilen