Mi. 27. August 2014 um 18:11

Amazon FirePhone entpuppt sich möglicherweise als Flop

von Marc Hoffmann4 Kommentare

Im Juni hat Amazon das FirePhone exklusiv für die USA auf den Markt gebracht. Das High-End Smartphone, welche die Kindle Produktpalette ausbauen sollte und spezielle Amazon Features integriert hat, scheint sich aber aktuell als Ladenhüter zu entpuppen. Nach Schätzungen von The Guardian hat Amazon angeblich gerade einmal 35’000 Einheiten des Smartphones verkauft.

 

Diese Schätzungen basieren auf den Auswertungen verschiedener Marktanalysen durch Werbeanbieter und die Zugriffe auf deren Seiten mit Aufzeichnung der Gerätemodelle, Hochrechnungen auf den gesamten Marktanteil und auch zugunsten des FirePhone nach oben korrigierte Werte für Abweichungen und Statistik-Toleranzen. Kurz ausgedrückt: Trotz grosszügiger Aufrundung der vorliegenden Daten, laufen die Berechnungen darauf hinaus, dass nicht mehr als 35’000 Geräte unter die Leute gebracht wurden.

 

Auch wenn die Ergebnisse nur auf Schätzungen beruhen und mangels konkreter Angaben von Amazon nicht belegbar sind, kann man zumindest einen Richtwert ermitteln. Wenn man bedenkt, dass Amazon mit dem Gerät die Marktführer Samsung und Apple angreifen will, welche zum Marktstart ihrer Flaggschiffe mit Millionen-Verkäufen um sich werfen, ist dieses Ergebnis sehr ernüchternd.

amazon fire phone
Das Amazon FirePhone könnte sich nach nur zwei Monaten als Flop entpuppen.

Quelle: The Guardian

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Amazon FirePhone entpuppt sich möglicherweise als Flop”

  1. WarmRed sagt:

    eine allzu grosse Überraschung ist das wohl nicht.

  2. Entrail sagt:

    Keine Googleplay Dienste, für die Speccs sehr durchwachsene Hardware dafür 3D was (zum Glück) sonst nur in einem HTC Gerät vorkam (welches mir von den größeren in Europa vertretenen Herstellern bekannt ist)

  3. Ahab sagt:

    Völlig obskure Preispolitik. Da braucht sich niemand wundern. 649$, die haben echt einen an der Waffel.

  4. gangstagnu sagt:

    Einfach viel zu spät eingestiegen, für die etwas andere Art ist nicht mal mehr noch eine Nische frei – kann mich WarmRed nur anschließen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen