Fr. 18. März 2016 um 10:46

Alcatel Idol 4 Pro: Windows 10 Mobile mit Snapdragon 820 und Metallrahmen

von Marcel Laser3 Kommentare

Das Alcatel Idol 4 Pro scheint vor allem alles andere als eines der üblichen günstigeren Geräte aus der Vergangenheit des Herstellers zu sein und zeigt in einem aufgetauchten Renderbild einige edle Proportionen. Aber auch die Hardware scheint zu stimmen, sofern die Daten aus der GFXBench Datenbank so stimmen sollten.

Alcatel Idol 4 mit starker Hardware und edlem Gehäuse

Zuerst einmal die Hardware, welche zusammen mit einem Snapdragon 820 Prozessor und 6 Zoll FullHD-Display sehr üppig ausfallen dürfte. Weitere Angaben sind 2 GB RAM und mindestens 64 GB interner Speicher. Die Kamera im Rücken soll mit 20 MP Bilder aufnehmen und satte 9 MP stehen anscheinend für die Frontkamera zur Verfügung. Die 2 GB RAM klingen zwar in erster Linie für ein Highend-Boliden durchaus wenig, doch soll es sich hier noch um eine Prototypen-Plattform des Smartphones handeln und somit könnten auch die Spezifikationen noch lange nicht final sein. Continuum soll ebenfalls mit an Bord sein, genau wie USB-Type-C und natürlich dem vorinstallierten Windows 10 Mobile Betriebssystem von Microsoft.

Alcatel Idol 4 Pro
Hardwaredaten des Idol 4 Pro? Etwas mehr RAM und es wäre endgültig ein Highend-Device.

Zudem ist ein Rendering des Alcatel Idol 4 Pro aufgetaucht, dass das Device – zumindest von der Vorderseite – in all seinem Glanz zeigt. Es soll sich um ein frühes Pressebild handeln, doch ist die Echtheit nicht bestätigt. Geht es allerdings nach dem Bild, so haben wir ein leicht geschwungenes 2.5D Glas an den Displayrändern und einen umgreifenden Metallrahmen. Das Bild wurde übrigens von Evan Blass alias evleaks in Umlauf gebracht, was durchaus etwas bedeuten könnte.

 

 

Quelle: GFXBench (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Alcatel Idol 4 Pro: Windows 10 Mobile mit Snapdragon 820 und Metallrahmen”

  1. iiro sagt:

    Den Kommentar mit dem Fehlerhinweis löschen und danach einfach den Text ändern. Grandiose Leistung, ehrlich. Darf doch jeder wissen, dass du den internen Speicher als ROM bezeichnest. Ich meine hey, jeder hat halt seine Qualifikationen, deine liegen eben weder im journalistischen noch im technischen Bereich. Ist doch okay, liegen sie halt woanders.

  2. Bunsenbrenner sagt:

    Uuuuhh 😀 Ein Bad Boy 😀 Schon lange keinen Troll mehr hier gesehen 🙂 Ich liebe das ja, wenn es richtig übertrieben lächerlich und beleidigend unter der Gürtellinie wird. Ich finde man löscht auf dieser Seite generell viel zu schnell ^^ Liest man jetzt in Zukunft öfters von dir? Biiiittteeeee 😀

  3. iiro sagt:

    Ich sehe mich noch nicht einmal als klassischen Troll 😉 PocketPC.ch dürfte den Anspruch haben, zumindest halbwegs seriös zu sein, immerhin steckt ja auch ein Unternehmen dahinter. Und wenn dann der Chefredakteur (!) den internen Speicher als ROM bezeichnet, spricht das nicht gerade für seine Qualitäten. Das meine ich nicht beleidigend oder gar „unter der Gürtellinie“, sondern es ist eine Feststellung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen