Fr. 02. September 2016 um 13:57

IFA 2016: Sony stellt Xperia XZ und Xperia X Compact vor

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Xperia X Compact erstmals mit schwächerer Hardware

Bisher stand die Compact-Reihe von Sony für starke Hardware im kleinen Gewand. Das besondere an der Serie, war immer die dennoch verbaute Highend-Ausstattung, die mit den grossen Brüdern im Sortiment nahezu immer gleichzog. Dieses Mal ist es allerdings anders und Sony verpasst dem Gerät einen gehobenen Mittelklasse-Chip.

 

Angebtrieben wird das Xperia X Compact von einem Snapdragon 650 Prozessor mit 3 GB RAM und bekommt zudem 32 GB internen Speicher spendiert. Die Kamera im Rücken soll allerdings die Highend-Spezifikationen des Xperia XZ bringen und die selbe verbesserte 23 MP-Technologie bieten. Auch wenn die Kamera genügend MP besitzt, so verzichtet Sony auf 4K-Videorecording. Das Display misst gewohnt kleine 4.6 Zoll und löst in 720p auf, was für eine dennoch sehr angenehme Schärfe sorgen soll. Der Akkumulator wird mit 2’700 mAh angegeben.

 

Ebenfalls anders als beim Xperia XZ ist das Gehäuse, welches an dieser Stelle auf Kunststoff setzt. Als Preis kommunziert Sony bisher 450 Euro und als Starttermin wurde in Deutschland bisher Anfang September ausgesprochen.

Das Xperia X Compact bietet ebenfalls eine deutlich verbesserte Kamera, allerdings ist die Hardware erstmals etwas schwächer.

Xperia XZ als neues, aktualisiertes Highend-Smartphone von Sony

Beim Sony Xperia XZ hat man nun noch einmal ein paar „Aktualisierungen“ durchgeführt und präsentiert in etwa ein Xperia X Performance, welches allerdings ein leicht optisches Facelift erhalten hat. Auch der Kamera-Sensor soll eine deutliche Überarbeitung erfahren haben, löst zwar immer noch mit 23 MP auf, aber wird nun als 3-fach-Sensor auf der Webseite beworben, der mit 3D-Analysetechniken ausgestatt worden ist, was zu deutlich besseren Ergebnissen unter schwierigen Bedingungen führen soll. Unter anderem soll der neue Sensor Bewegungen vorausahnen können und von einem speziellen Infrarotsensor unterstützt werden, der die sichtbaren Farben für einen besseren Weissabgleich messen kann.

 

Neben dem runderen Facelift für das Design, was tatsächlich recht gut in der Hand liegt, besteht der gesamte Body aus Metall. Die inneren Werte unterscheiden sich bis auf die Kamera eher wenig vom Xperia X Performance und so haben wir auch hier einen Snapdragon 820 Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB interner Speicher. Das Display misst 5.2 Zoll und löst ebenfalls wie beim Vorgänger mit 1080p auf. Für Selfies stehen euch beachtliche 13 MP zur Verfügung und all das wird von einem 2’900 mAh Akku befeuert. Laut Hersteller ist das neue Smartphone zwar IP65/68 geschützt und man merkt an, dass es unter einem Wasserhahn abgespült werden kann, allerdings wird ebenfalls gesagt, dass es wohl nicht komplett untergetaucht werden darf.

 

Das Xperia XZ ist ebenfalls ab Anfang September 2016 verfügbar und soll 700 Euro kosten. Wie es derzeit mit Preisen und Verfügbarkeiten in der Schweiz aussieht, konnte man uns nicht sofort mitteilen. Wir reichen die Informationen aber nach.

Sony Xperia XZ
Das Xperia XZ kommt mit einer deutlich verbesserten Kamera für rund 700 Euro Anfang September auf den Markt.

 

 

Quelle: PocketPC.ch @IFA2016

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen