Mi. 31. August 2016 um 16:07

IFA 2016: Bosch stellt neue Geräte für Smart Home-System vor

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Wisst ihr, was das Büsi anstellt, während ihr euch auf den Seychellen die Sonne auf den Pelz scheinen lasst? Nein? Nun, Bosch hat dafür eine Lösung entwickelt. Neben Bohrmaschinen, Küchenzubehör und Waschmaschinen setzt man beim deutschen Hersteller auch auf Smart Home.

Überwachung und Komfort aus der Ferne

Neben speziellen Sensoren und neuen Dunstabzughauben und Schächten zeigte Bosch unter anderem eine 360 Grad Kamera, die die heimischen vier Wände (oder zumindest einen Raum) voll im Blick hat. Via Smartphone kann jederzeit kontrolliert werden, wer sich daheim aufhält, was die angesprochenen Haustiere machen und ob sonst alles in Ordnung ist. Eine Stufe weiter draussen gibt es spezielle neue Überwachungssysteme für die Haustür: Eine Lampe, in die eine Kamera eingebaut ist, die sich per Smartphone steuern lässt. Es klingelt also an der Wohnungstür, ich befinde mich auf den besagten Seychellen, aber nun bekomme ich per Smartphone die Meldung, dass jemand an der Tür steht. Nun kann per Smartphone die Kamera gecheckt und die Gegensprechanlage bedient werden. Praktisch für alle, die zum Beispiel noch Post erwarten oder auch für die eher paranoiden Menschen unter uns. Die 360 Grad Kamera kostet 249,95 Euro, die Eyes Aussenkamera 349,95 Euro.

Mehr Sicherheit im Haushalt mit Rauch- und Bewegungsmeldern

Für mehr Sicherheit ohne Fehlalarme wurden die Smart Home Rauch- und Luftqualitätmelder von Bosch angepriesen. Diese messen nicht nur die Rauchdichte, sondern können per App stets Meldung über das Raumklima geben, ähnlich wie etwa Produkte von Netatmo und Co. Damit aber nicht genug, unterstützt der Twinguard Rauchmelder auch noch die Alarmanlage. Wird der Bewegungsmelder ausgelöst und befindet sich jemand Unbefugtes in der Wohnung, fängt der Rauchmelder an zu piepen. Zusätzlich leuchten spezielle Philips Smart Home Leuchtmittel dazu und schalten sich ein und aus. Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis, der Twinguard Rauchmelder kostet einzeln 149,95 Euro, im Starter Set 199,95 Euro. Der normale Bosch Smart Home Rauchmelder ohne Luftgütefunktion und der Bosch Smart Home Bewegungsmelder kosten je 79,95 Euro.

Bosch Smart Home - Innenkamera_02
Die Bosch 360-Grad Innenraumkamera hat alles im Blick.

Erhältlich sind die Geräte ab sofort bzw. der Twinguard Rauchmelder ab Anfang 2017 in Deutschland, Österreich und Grossbritannien. Ob die Geräte auch im Schweizer Fachhandel vertrieben werden, konnte man uns nicht beantworten. Die dazugehörige App ist im Apple App Store sowie im Google Play Store erhältlich.

 

 

Quelle: PocketPC.ch @ IFA 2016 

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen