Di. 29. April 2014 um 12:09

Das Experiment: WP User probiert Android – Zwischenfazit

von Alexander Spindler22 Kommentare

Inhaltsverzeichnis des Experiments

A. Einrichtung und erste Schritte

B. Zwischenfazit

C. Endfazit

 

B. Zwischenfazit

Natürlich zeigt erst ein Test im Alltag, wie gut man mit einem Smartphone zurechtkommt. Das Zwischenfazit bezieht sich hierbei auf die Android Version des HTC One (M7) und beinhaltet Positives und Negatives, was auch auf das Gerät an sich zurückzuführen ist.

 

I. Was mir gefällt

Beginnen wir mit zwei Standard-Apps, die mir sehr gut gefallen. Zum einen sind die Vorzüge dieser Apps auf das Betriebssystem, zum anderen aber auch auf die gute Arbeit von HTC zurückzuführen. Die E-Mail und die Kalender Applikation, die HTC systemseitig anbietet, sind hervorragend.

Mehrere Email-Konten einfach und intuitiv bedienen? Gar kein Problem. Umfangreiche Synchronisierungseinstellungen getrennt für jedes Email-Konto vornehmen? Ebenfalls problemlos möglich. Dateien unterschiedlicher Art als Email Anhang versenden? Selbstverständlich machbar. Die Email App ist ein Schlag ins Gesicht für Microsoft, denn genau so habe ich mir eigentlich eine Smartphone-Umsetzung von Outlook gewünscht. Umfangreich, mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und doch im Funktionsumfang sinnvoll für die alltägliche mobile Benutzung abgespeckt. Exakt so muss eine Email App aussehen.

 

Kommen wir nun zum Kalender. Auch hier schafft es HTC, den Einklang zwischen umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten und sinnvoll designter Optik zu finden. Der Kalender sieht nicht nur sehr gut aus, nein, er lässt sich zudem einfach bedienen. Auch das Arbeiten mit mehreren Konten, die die Termine synchronisieren sollen, ist leicht möglich. Nutzt man hierzu die mitgelieferten Kalender Widgets, bekommt man einen in sich stimmigen Organizerservice, der mir echt gut gefällt.

 

Generell gefallen mir die Widgets sehr gut. Bei iOS vermisste ich es, meinen Startscreen individualisieren zu können. Da gab es nur diese langweiligen Icons und als Maximum erstellbare Ordner. Als Windows Phone User fühlte man sich hier etwas schlecht bedient und das ist bei Android durch das Anbieten von Widgets anders. Ich habe mir ein Wetter Widget und ein Kalender Widget auf die Home-Startseite gelegt, die mir auf einen Blick aktuelle Informationen anzeigen. Auch den Musikplayer von Spotify konnte ich per Widget auf eine Startseite legen, was die Bedienung deutlich angenehmer gestaltet.

 

Ausserdem gefällt mir der Play Store sehr. Nicht nur weil er mir als neuen User umfassende Vorschläge in unterschiedlichen Kategorien präsentiert, sondern weil auch die Bedienbarkeit vorbildlich ist. Per Swype von der linken Seite öffne ich das Menü und kann von dort aus direkt zu meinen Apps navigieren oder weitere Einstellungen vornehmen. Auch die einzelnen Appansichten im Store sind übersichtlich und wohl strukturiert. Man kann nach Kategorien suchen, sich Top-Listen anzeigen lassen oder Vorschläge von Google selber berücksichtigen. An alles wird gedacht und das in einem schicken Design. Was will man mehr? Der Store ist echt klasse.

 

Akkulaufzeit ist für mich als Nutzer des Nokia Lumia 920 ein leidiges Thema. Es gibt sie, die ganz wenigen, die auf schier magische Weise mit dem alten Nokia Flaggschiff auf gute Laufzeiten kommen. Ich gehöre zu der Masse, die auf maximal 13-15 Stunden Nutzungszeit kommen und danach dringend die Oase des elektrischen Stroms in Form einer Steckdose aufsuchen müssen. Das HTC One liefert hier eine sehr sehr gute Leistung. Ich komme locker auf 20 Stunden Laufzeit. Und das bei Vielnutzung, mit Kamera Benutzung, Telefonieren, WhatsApp, Instagram, SMS etc. Android bietet mir zudem die Möglichkeit, in den Einstellungen genau einsehen zu können, welcher Dienst gerade werkelt und Strom verbraucht. Auch unter Volllast habe ich zu keiner Zeit das Gefühl, dass mir der Akkustand wegschmilzt wie ein Eiswürfel in der Mittagssonne. Das OS scheint hier perfekt auf den QuadCore abgestimmt zu sein, was ich mir auch bei Windows Phone für die Zukunft wünsche.

II. Was mir nicht gefällt

Anti Virus App. Richtig gelesen. Das ist etwas, was ein Windows Phone User nicht kennt. Wer ein Android Smartphone benutzt, muss sich aber mit dem vom PC bekannten Thema "Virus" auseinander setzen. Und genau das nervt mich etwas und viel schlimmer: Es verunsichert mich. Eine Banking App, die ich auf meinem Lumia fast ausschliesslich zum Checken des Kontostands benutze, habe ich auf meinem HTC One bewusst nicht installiert. Mir ist es zu unsicher. Ich würde mich nicht wohl fühlen, meine Bankdaten in einer Android App zu hinterlegen und das, obwohl ich natürlich eine Anti Virus App installiert habe. Aber nicht nur Viren, sondern auch Hacking-Angriffe von aussen könnten Informationen beschaffen, die äusserst sensibel sind. Beim Thema Sicherheit ist Windows Phone besser aufgestellt als Android, was natürlich zum einen am offenen System liegt, zum anderen aber auch an der starken Verbreitung des OS.

 

Der Lockscreen ist der nächste Punkt, der mir nicht so gefällt. Wieso kann ich da so wenig individualisieren und kein Widget einstellen? Es ist leider die HTC Uhr vorgegeben und das dort integrierte Wetter wird zudem nur bei aktivem GPS angezeigt. Ansonsten werden keine Wetterinformationen aus dem Netz gezogen, selbst wenn man einen Ort manuell festlegt. Das sieht nicht nur doof aus, es ist auch unverständlich. Hier hatte ich von Android auf dem HTC One mehr erwartet, ohne dass man direkt das Gerät flashen oder einen neuen Launcher downloaden muss. Eigentlich sagt man doch, Android sei so offen und individuell. Offensichtlich bezieht sich das auf die Apps, die man runterladen und dann Individualität herbeiführen kann.

 

Kommen wir zur Tastatur. Hier bezieht sich mein Eindruck wieder nur auf das HTC One. Sie ist leider nicht so präzise und schön zum Tippen wie das Windows Phone Pendant. Die Tasten sind recht klein und beim schnellen Schreiben vertippt man sich doch hier und da mal. Zudem ist das Wörterbuch weniger ausgereift und zeigt mir nicht so oft die richtigen Wortvorschläge an.

 

Dass auf den App-Icons keine Zahlen je nach Benachrichtigungsstand angezeigt werden, ist wieder so ein halber „Android/HTC“ Kritikpunkt. Grundsätzlich verstehe ich nicht, wieso es nicht standardmässig von Android unterstützt wird, dass die Zahl der eingegangenen Nachrichten automatisch auf dem Icon angezeigt wird. Die Email App kann es, die Facebook Apps können es nicht. Auch auf dem WhatsApp Symbol wird nichts angezeigt, egal wie viele Nachrichten eingegangen sind. Das finde ich äusserst unglücklich gelöst.

 

Das letzte Thema betrifft die App Qualität. Das HTC One ist ein hardwareseitig gut ausgestattetes Device und dennoch habe ich stellenweise miserable Apps gefunden. Die Motorsport-total.com Applikation ruckelt vor sich hin, als wäre sie das aufwendigste Programm im PlayStore. Unterdurchschnittlich aufgelöste Bilder und Icons bietet diese App auch noch. Die FOTOR App, eine herausragende Bilderbearbeitungsapp, funktioniert scheinbar seit Monaten gar nicht und kann nicht geöffnet werden. Die Instagram App hat teilweise Lags und Ruckler beim Scrollen. Der Facebook Messenger verfügt zwar über das „Bubble System“, bei dem Sprechblasen bei Nachrichteneingang aufploppen, aber auch dies funktioniert alles andere als bugfrei. Teilweise kommen Pushes nicht oder dieses Feature zerschiesst das System, was mir zum Glück erst einmal passiert ist.

Auch die neue Facebook App ist beim Scrollen alles andere als performant geraten. Sie bietet zwar viele Vorzüge im Vergleich zur Windows Phone App, ruckelt aber vor sich hin. Insgesamt gibt es einfach zu viele Apps, die irgendwie „billig“ wirken und mir nicht gefallen. Sie mögen zwar mehr Einstellungen bieten, sind aber nicht so schön aufgemacht wie auf dem Windows Phone OS.

III. Meine Fragen an die Android Expertinnen und Experten

Bei mir haben sich einige Fragen aufgetan, die ich euch an diesem Punkt stellen will und in den Kommentaren auf eure Antwort hoffe:

 

1. Was nutzt ihr zum Musikhören? Gibt es einen kostenlosen Streamingdienst wie Nokia MixRadio?

2. Wie individualisiert ihr euren Lockscreen? Weniger ist mehr oder habt ihr dort viele Informationen liegen?

3. Nutzt ihr eine Banking App? Könnt ihr meine Befürchtung zum Thema Sicherheit gegebenenfalls entkräften?

4. Kann man irgendwo einstellen, dass beim Eingang einer Benachrichtigung auch das Display kurz angeht?

 

IV. Es passt alles

Schulnote – befriedigend. Vieles gefällt mir, einiges jedoch nicht. Ich könnte jetzt weiter ausschweifen und die Vorzüge von systemimanten Features darstellen, die Windows Phone seit 8.1 auch Android schlagen lassen. Aber das lasse ich an dieser Stelle. Android macht viele Dinge sehr gut, aber in einigen Bereichen fühle ich mich etwas alleine gelassen und bin verwirrt ob der schwankenden Qualität zwischen „Viele Einstellungsmöglichkeiten, tolle Apps“ und „Wieso kann ich das nicht einstellen? Wie furchtbar ist denn diese App?“ Für viele Dinge benötige ich auch zwingend eine App, die ich eigentlich von einem OS erwarten würde, das ja so stark individuell anpassbar ist.

 

Problematisch ist es mit Sicherheit, dass ich hier nur das HTC One Android beurteilen kann. DAS Android gibt es an sich nur auf dem Nexus 5, wo es aber wiederum sehr an Features mangelt, da kein Hersteller dahintersteckt, der diese systemseitig nachreicht. Android ist nicht gleich Android, weswegen ich viele Dinge bei einem Sony Xperia oder Samsung Galaxy vielleicht anders bewerten müsste.

 

Die letzte Woche wird etwas hart, da ich nebenher natürlich das Aufblühen von Windows Phone verfolge, wo mit 8.1 das Betriebssystem an sich einen grossen Schritt gemacht hat und auch die Dritthersteller-Apps ihre Programme so langsam mit neuen Updates auf die neue Version anpassen.

Das könnte Sie auch interessieren

22 Antworten zu “Das Experiment: WP User probiert Android – Zwischenfazit”

  1. D-L-G sagt:

    Antworten:
    1. nutze einen monatlich zahlbaren, also keine Ahnung. Dachte aber Spotify wäre kostenlos??
    2. Ja, langer druck auf das Widget vom Lockscreen und ich kann es in den Müll schieben. Benutze dann je nach Lust und Laune mal nur eine Uhr oder sowas wie DashClock Widget mit vielen Möglichkeiten
    3. Ja, und sogar ohne Antiviren-App. So unsicher, wie immer behauptet wird, ist Android nicht. Man sollte nur nicht jeden Müll installieren.
    4. Hatte ich mal (frag mich nicht wie; App? Root?). Ging mir aber auf den Keks, da mir die LED reicht.

    Ansonsten installiere dir mal SwiftKey als Tastatur. Ist wesentlich besser.

  2. Gareas sagt:

    Zu 1: Nutze ebenfalls Spotify und die App funktioniert sehr gut. Ansonsten für Musik die ich Lokal auf der SD-Karte habe nutze ich die Play Music App von Google, ich persönlich finde diese sehr komfortabel und schön.

    Zu2. Habe da eigentlich nur den StandardScreen mit Uhr, mehr brauche ich nicht. Es soll ja nicht jeder der mal auf mein Display schaut gleich alle persönlichen Infos sehen können. 🙂

    Zu 3: Ich hatte auf meinem M7 mal Avast drauf, aber auf dem M8 nutze ich jetzt keine Virensoftware mehr. Wenn man bei Apps aus dem PlayStore bleibt und mal etwas auf die Berechtigungen der Apps achtet, sollte man eigentlich auch keine Probleme bekommen. Zum Online Banking, das mache ich generell nicht auf Smartphones. Auch auf meinem Iphone 5 nutze ich keine Banking Apps. Das ist mir einfach zu Riskant, auch wenn ich das Device mal verlieren sollte.

    Zu 4: Wie gesagt dazu gibt es Apps, aber dank der Nachrichten-LED finde ich das unnötig. Und zu den Zahlen an den App-Icons bezüglich der Nachrichtenanzahl, dafür gibt es das Notification Center. Ich finde das macht diese Zahlen überflüssig.

    Die Tastatur ist wirklich mehr schlecht als Recht. Wie D-L-G bereits sagte empfehle auch ich dir SwiftKey zu testen. Wenn du damit erstmal klar kommst, willst du nichts anderes mehr. 😉

  3. Googlook sagt:

    Eine sogenannte Anti Virus App wird bestimmt nicht benötigt. Wer nicht jeden Müll installiert ist auch bei Android relativ sicher. Ob da Windows Phone mit dem Sorgenkind Internet Explorer besser ist, bezweifle ich sehr.

  4. redrat sagt:

    Achtung wenn du eine Bankingapp verwendest, welche nicht von der Bank selbst kommt, kann und wird sich die Bank im zweifelsfalle aus „unvorhergesehenen Abbuchungen“ herausreden und du bleibst auf deinen Verlusten sitzen.

    Ich persönlich benutze ausserdem mTan was meine Bank dann mit dem Ausschluss der Nutzung mobilen Webseite unterbinden möchte.

    (mTan kommt auf mein WP Handy und Banking mache ich über die Opera Desktoopansicht von meinem Androidtablet)

  5. redrat sagt:

    „Es wird keine Haftung übernommen für eingegebene Zugangsdaten in Fremdapps und dessen Folgen.“

  6. fritz_ch sagt:

    @Googlook: das stimmt doch gar nicht! Nur weil IE drauf steht, ist nicht IE drinn. Und du hast das Sicherheitsprinzip von WP nicht verstanden. Keine App kann auf die Daten irgendeiner anderen App zugreifen. Aber Hauptsache mal bashen, was?

  7. Alexander Spindler sagt:

    Also wird das Thema Sicherheit bei Android nur von den Medien so hochgekocht? Mir ging es dabei nicht nur um Viren sondern auch um Hacking.

    Generell ist da Android wegen der großen Verbreitung wohl gefährdeter als Windows Phone.

    Insgesamt bin ich mit Android aber recht zufrieden. Vor allem werde ich im Endfazit nochmal auf den Irrglauben eingehen dass Android ruckeln würde. Das HTC One lässt das gesamte System rennen, echt geil.

    Beobachtet ihr eigentlich auch so starke Schwankungen bei der App Qualität?

  8. Jörg Renken sagt:

    Ich bin mir da nicht so sicher, ob das wirklich nur hochgekocht wird. Auch seriöse Zeitschriften wie die ct‘ warnen vor Viren auf Android-Geräten. Es wird da schon was dran sein, oder?

  9. Kenan Sidali sagt:

    @Alex
    Wenn du die Laufzeit bei HTC One M8 siehst, würdest du nicht mehr zu WP wechseln wollen. 🙂
    Achja, ich habe auch noch nie ein Antivirus App genutzt. Wenn man bisschen darauf achtet, was man an Apps installiert, ist man auf der sicheren Seite. Als erfahrener User mit Rootrechte kann man noch den Apps zusätzlich Rechte entziehen. Android für mich ohne Rootrechte einfach nicht vorstellbar.

  10. Googlook sagt:

    @fritz_ch: Ich kenne WP besser als Du nun wahrscheinlich denkst. Dass IE nicht gleich IE ist ist mir auch klar, auch wenn diese Ähnlichkeiten haben. Theoretisch kann keine App auf andere Daten zugreifen, aber es dürfte nur eine Frage der Zeit sein bis auch da Sicherheitslücken entdeckt werden.

    Es wäre auch nicht die erste bei WP. Aber die haben die anderen Systeme auch…

  11. redrat sagt:

    Grundsätzlich ist es so dass kriminelle Vereinigungen natürlich mit kleinstem Aufwand größten Schaden und somit größten finanziellen Gewinn erreichen möchten. Dadurch wählt man als Angriffspunkt wohl die Software mit der höchten Verbreitung. Hinzu kommen die bekannten Sicherheitslücken von älteren Software-/Betriebssystemversionen welche bei Android kaum gepflegt werden. Man schaue sich mal an wie viele Geräte die Hersteller updaten (meist nur die Flagschiffe) und mit welchen Versionen die User durch die Gegend surfen.
    WindowsPhone ist viel sicherer aus oben genannten Gründen und der Sandbox.

    Nicht desto troz gibt es kaum bekannte Angriffe welche Mobile angreifen. Meistens sind es bösartige Apps welche der User unwissend installiert hat.

    Aber wer denkt er sei nun sicher weil er Apps die Rechte beschränkt oder keine App installiert hat ist ebenso auf dem Holzweg. Dank NSA OpenSSL usw. ist keiner Datenmissbrauchssicher oder abhörsicher.

    Veröffentlichen von Bugs und Sicherheitslöcher zum ‚ausnutzen/verhindern‘ gibt es z.b. auf Securityfocus öffentlich für Hacker, Cracker und Admins.

    Meiner Erfahrung nach ruckelt Android erst mit der Zeit. Installiere und deinstalliere mal viel und Android weißt die bekannten Mängel dass es träger wird auf.

  12. Koile sagt:

    kann von meinen kurzen Android-Exkursen redrats letzten Satz bestätigen. Android zeigte bei mir putzigerweise dieses, wie ich finde, sehr Windows-typische Verhalten. Während mein WP einfach rennt, wie am ersten Tag (zugegeben, nach großen Updates braucht es immer erst mal ein-zwei Stunden, um sich wieder zu sortieren. Wortwörtlich).

    Ansonsten bin ich erstaunt, ich könnte schwören, dass letztes Jahr bei Alkings iPhone-Exkurs weniger in den Kommentaren gebasht wurde, dafür mehr sachliche Kommentare kamen…

  13. olivier1979 sagt:

    Hallo

    Danke für deine Artikel, sind wirklich interessant zu lesen.

    Zuerst, ich benutze ein Samsung Gerät. Sind also möglicherweise nicht die selben Apps vorinstalliert

    zu Frage 1:
    Ich benutze den MP3-Player, der von Haus aus mit dabei ist genügt mir allemal. Hat zwar kein Radio Streaming doch mir reichts. Im Playstore, wirst du aber sicherlich fündig.

    zu Frage 2:

    Lookscreens da gibt es tausende (ok vielleicht nicht gerade soviel, habe 250 gefunden 😉 ), mit Notofications, Widgets und eigentlich alles wo dein Herz begehrt. Einige Sachen, lassen sich auch in den Einstellungen – Sperrbildschirm – Optionen einschalten, und gestalten (z.B Ticker von News, Facebook; Uhr; Wetter Kamera Schnellzugriff)

    zu Frage 3:

    Ich benutze keine Banking App auf meinem Smartphone, Dafür habe ich noch meinen alt bewärten PC bei mir. Und der tuts gut, und ist auch recht komfortabel.

    Allerdings haben Kollegen Apps auf dem Smartphone (von der Post), wirklich toll, Codebar vom Einzahlungsschein Scannen, und die Zahlung bestätigen. Wirklich super.

    Was die Sicherheit angeht, muss ich meinen Vorrednern recht geben, wenn man nicht jeden Scheiss Installiert, fährst du nicht weniger sicher als mit anderen Smartphones. Es steht vor dem Installieren der Apps immer die Rechte, die die Apps benötigen, immer besser einen Blick hinein zu werfen. Ausserdem, lese ich mir immer einige Kommentare durch, um mir eine erste Meinung zu machen (da muss man halt danach immer abwägen, wieviel du dem Kommentar glauben schenkst. Steht da aber etwas von Sicherheitsproblem oder so, lasse ich die Finger davon). Erst danach wird die App getestet. Momentan bin ich so immer gut gefahren.

    Zu Frage 4:

    Dazu gibt es „Dynamic Notifications“, brauche ich zwar nicht, da mir dies eher nervt. Doch ist wirklich eine Nette App.

    noch viel Spass beim testen

    lg

  14. Gareas sagt:

    Zum Thema Sicherheit: „Gefährdet“ ist man meiner Meinung nach mit jedem Smartphone. Nur bei Android und WP/iOS ist es halt wie mit Windows und MacOS. Das am weiteste verbreitete System ist natürlich auch Angriffsziel Nummer 1 für Kriminelle und das andere System ist „sicherer“ , weil sich halt nicht so sehe darauf konzentriert wird. Aber ich denke jedes System ist angreifbar und auch knackbar. Wer davor zu große Angst hat, muss halt Offline Leben. Gesunde Vorsicht minimiert das Risiko schon mal ungemein, ein Rest Risiko bleibt immer.

    Zum Thema Qualität der Apps, ich persönlich komme von iOS und ich nutze es auch weiterhin parallel und muss sagen, ja die Quantität an qualitativ hochwertigen Apps ist in Apples AppStore größer ( WP kann ich nicht beurteilen), aber die meist verbreiteten Apps haben bei Android enorm zugelegt muss ich sagen. Beim Design und auch bei der Funktionalität. Wenn ich da noch an die Zeiten mit meinem Galaxy S1 zurück denke, ist das kein vergleich mehr. iOS hat noch leichte Vorteile, aber die werden geringer.

  15. Enne sagt:

    @Kenan Sidali
    Wenn du die Laufzeit eines Lumia 1520 siehst, würdest du nie wieder zu Android wechseln

  16. Googlook sagt:

    @ Enne: Was hauptsächlich am grossen Akku liegt welcher im wesentlich grösseren Lumia 1520 platz findet. Hat nichts mit Android resp. Windows Phone zu tun.

  17. Alexander Spindler sagt:

    Das denke ich auch. Meine Erfahrung mit Windows Phone im Vergleich zu Android zeigt, dass das Google OS wesentlich stromsparender ist. Scheinbar geht der Code mit dem Prozessor besser um, steuert ihn besser an und entscheidet günstiger, wann wieviel Prozessorleistung benötigt wird.

    Wenn ich eines sagen kann, nach meinen bereits 3 Windows Phones, dann dass WP definitiv einen großen Stromhunger besitzt. Und das ist dabei auf das System und nicht auf die Geräte zurückzuführen.

    Das Lumia 1520 hat schlichtweg einen riesigen Akku spendiert bekommen, der aber beispielsweise mit der 8.1 Preview ebenefalls schneller in die Knie geht.

    Was sind bei euren Android Geräten so die Laufzeiten? Beim HTC komme ich bei recht hoher Nutzung locker auf 18 Stunden, bei Normalnutzung auf mehr.

  18. Enne sagt:

    Ja und ich liebe diesen Akku. Habe die Erfahrung gemacht das es bei WP sehr viel an der Einstellung liegt. Sprich, hintergrunddaten die man nicht braucht aus stellen und Display Helligkeit runter sowie auf „natürlich“. Da hat der Akku des Lumia 925 plötzlich auch mal länger als einen Tag gehalten.

  19. Alexander Spindler sagt:

    Ich habe aber ein Smartphone in erster Linie um es meinen Bedürfnissen nach zu nutzen.
    Pushes sollen von meinen beiden genutzten Messenger kommen, Emails sollen jede Stunde abgefragt werden, die LiveTiles sollen mir aktuelles Wetter und Nachrichten anzeigen.

    Was bringt mir ein Smartphone, dessen Features ich so weit ausstellen muss damit es über den Tag kommt, sodass ich nichts mehr davon effektiv nutzen kann?

    Hier ist Android mittlerweile Spitzenreiter. Die Topmodelle laufen allesamt recht lange und müssen dabei nicht auf Extras verzichten.
    Windows Phone ist bis auf das 1520 und das 720 kein Stromglanzlicht 😉

  20. Googlook sagt:

    @ Enne: Deine Massnahmen sind sicher hilfreich, wenn man mal keine Lademöglichkeit hat. Ansonsten doch einfach schlecht. Und Android besitzt ebenfalls sehr gute Stromsparmöglichkeiten, welche mMn deutlich weiter gehen als die von WP. Das Z1 Compact meiner Schwester hat im Vergleich zu meinem 920 eine gewaltige Akkulaufzeit (im ’normalen‘ Modus und erst recht im Stromsparmodus). Obwohl das Z1 Compact einen kleineren Akku und deutlich leistungsfähigere Hardware besitzt.

    WP ist nun mal überhaupt nicht energiesparend.

  21. Enne sagt:

    Hallo, bitte nicht falsch verstehen. Es sind wirklich nur Bildschirm und Apps gemeint die man nun wirklich im Hintergrund nicht braucht. Push, Email alle 15 min etc. sind immer an. Aber vermutlich habt ihr recht und ich bin einfach vom 1520 verwöhnt. Kann nur von Erfahrungen mit dem S4 berichten und da war es gefühlt schon halb leer wenn es gerade von der Steckdose getrennt wurde.

  22. joe017 sagt:

    Was hier aber vergessen wird ist dass bis auf das 1520 alle Windows Phones noch wirklich alte Harware haben. Grafikeinheit und Prozessor sind bei weitem nicht so effizient wie die des HTC z.B. Daher hingt der Vergleich. Ob 8.1 stromhunrig ist oder nicht kann man sicher erst mit dem Lumia 930 und der Endversion von 8.1 beurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen