• Microsoft Event - Surface 2 und Surface PRO 2 vorgestellt

    Die ersten Surface Modelle dienten als Einstieg von Microsoft in den Tabletmarkt, der aber alles andere als gut verlief und sogar dem CEO Steve Ballmer seinen Posten kostete. Dennoch wird an der Marke Surface festgehalten, was die heutige Präsentation der zweiten Generation der Windows betriebenen Tablets in New York beweist. Wie gewohnt findet ihr hier die Zusammenfassung des Events mit allen wichtigen Details rund um die neue Hardware aus Redmond.

    Was für ein Event in New York! Zwei neue Tablets stellte uns Panos Panay von Microsoft vor, zwei neue Cover und eine Dockingstation. Das Event heute war wirklich voll und spannend. Hier wurden tatsächlich tolle Produkte vorgestellt, die wirklich begeistern können. Aber nun der Reihe nach.

    Das Kraftpaket - Surface PRO 2
    Masse: 27.45 x 17.29 x 1.34 cm
    Gewicht: 907 Gramm
    Gehäuse: VaporMg/Magnesium (Dunkeltitan)
    Speicher: 64, 128 256 oder 512 GB
    Display: 10.6 Zoll ClearType Full HD Display/Auflösung 1920 x 1080p /16:9 (widescreen)/10-point multi-Touch
    CPU: Vierte Generation Intel Core i5-4200U (1.6 GHz mit Intel Turbo Boost bis zu 2.6 GHz) mit Intel HD Graphics 4400, TPM 1.2 (Trusted Platform Module - Bitlocker Encryption)
    RAM: 4 oder 8 GB Dual-Channel LPDDR3
    Konnektivität: Wi-Fi (802.11a/b/g/n) / Bluetooth 4.0 / USB 3.0
    Akku: 42 W-h
    Kamera: 720p HD Front-/Back-Cam
    Anschlüsse: MicroSDXC, Kopfhöreranschluss, HD video out port, Cover port

    Das Surface PRO 2 soll das produktivste Tablet aller Zeiten sein und richtet sich dabei ausdrücklich als Businessgerät an den professionellen Betrieb. Optisch ist das Gerät fast unverändert, denn es sollte nicht das Rad neu erfunden, sondern das Produkt schlichtweg sinnvoll verbessert werden. Anstelle des Windows Logos auf der Rückseite ziert nun der Name "Surface" den Rücken des Tablets. Das Surface PRO 2 ist ein regelrechtes Kraftpaket, welches laut Marketing-Aussage von Panos Panay 95% der Laptops auf dem Markt überlegen sein soll. 50% mehr Grafikpower, insgesamt 20% mehr Performance und das bei einer verbesserten Akkulaufzeit von 75%, vor allen Dingen dank Intels Haswell Prozessoren. Das Surface PRO 2 soll also den grössten Kritikpunkt der zu geringen Akkulaufzeit ausmerzen, was wirklich schön zu hören ist. Überdies läuft das Tablet ruhiger und kühler als der Vorgänger, wiegt aber mit 907 Gramm genau 7 Gramm mehr. Neu dabei ist ein neues Soundsystem mit der Unterstützung von DOLBY.
    Neben der starken Hardware, die, wie eine Demonstration auf dem Event zeigte, locker mit grossen Datenmengen wie einem 6K-Video zurecht kommt, wurde auch der Kickstand überarbeitet. Er bietet nun einen weiteren Aufstellwinkel, der die Benutzung gerade für grössere Personen erleichtert. Der Stylus wird übrigens weiterhin im Lieferumfang enthalten sein.

    Das Surface PRO 2 erscheint am 22. Oktober ab 899 US Dollar (979 CHF für die 64GB Version, 1099 CHF für die 128 GB Version, 1449 CHF für die 256 GB Version, 1999 CHF für die 512 GB Version).



    Das Alleskönner-Tablet - Surface 2

    Masse: 27.45 x 17.24 x 0.89 cm
    Gewicht: 676 Gramm
    Gehäuse: VaporMg/Magnesium (Farbe: Silber)
    Prozessor: NVIDIA Tegra 4 (T40) 1.7 GHz quad core
    Speicher: 32 GB oder 64 GB
    Display: 10.6 Zoll ClearType Full HD Display/Auflösung 1920 x 1080p /16:9 (widescreen)/5-point multi-Touch
    CPU: Nividia Tegra 4 T40, 1.7 GHz Quadcore
    RAM: 2 GB
    Kamera: 3.5 MP Front-Cam, 5 MP Back-Cam mit 1080p Videoaufnahme
    Sound: Stereo Lautsprecher (DOLBY Technology), zwei Mikrofone (mit Rauschunterdrückung)
    Konnektivität: Wi-Fi (802.11a/b/g/n) / Bluetooth 4.0 / USB 3.0
    Anschlüsse: Full-size USB 3.0, MicroSDXC, Kopfhöreranschluss, HD video out port, Cover port

    Richtig gelesen: Der Nachfolger des Surface RT heisst nun einfach Surface 2. Auf der Rückseite des Geräts steht auch hier der Schriftzug "Surface". Anders als das Surface PRO 2 wurde das Surface 2 grundlegend überarbeitet und zwar ohne Kompromisse. Schneller, dünner und leichter. Ein FullHD Clear Type Display, eine neue NVIDIA GPU mit 72 Kernen, 3-4 mal mehr Leistung als der Vorgänger, USB 3.0 Support und eine verbesserte Akkulaufzeit trotz gleichbleibend grossem Akku. Das klingt alles nach einer sinnvollen Hardwareüberarbeitung, nach dem nächsten Schritt in die Richtung zur iPad Konkurrenz. Auch der neue Kickstand mit dem neuen zweiten Winkel ist verbaut.



    Ebenfalls runderneuert hat Microsofts Surface-Team die Kameras, vor allem die Front-Cam, die in Verbindung mit dem neuen Winkel für nun noch bessere Skype-Calls nutzbar ist.
    Weiterhin im Lieferumfang enthalten ist das Office Paket, was mit dem Launch von Windows 8.1 durch Outlook RT erweitert wird. Getreu dem Motto, dass das Surface 2 zur Produktivität soll, wird auf die mittlerweile 100.000 Apps hingewiesen, die den Nutzungsumfang neben der Microsoft Software abrunden.

    Das Surface 2 erscheint am 22. Oktober ab 449 US Dollar (479 CHF für die 32 GB Variante, 499 CHF für die 64 GB Variante).




    Neue Cover und eine Docking-Station
    Die zweite Generation der Surface Tablets soll eine Reihe neue Cover mit sich bringen.
    Das neue Type Cover 2 kommt in neuen Farben daher und ist 1mm dünner als der Vorgänger. Dazu wurden neue Tastenschalter für noch schnelleres Tippen verbaut. Schick ist auch die neue Hintergrundbeleuchtung, die über einen Abstandssensor gesteuert wird.
    Auch das Touch Cover 2 ist eine sinnvolle Überarbeitung des Vorgängers. Es kommt nun mit sagenhaften 1092 Sensoren daher (Vorgänger: 80), ist ebenfalls dünner und leichter geworden und verfügt dazu auch über eine Hintergrundbeleuchtung.
    Ganz neu ist das Surface Power Cover, welches mit einer 30 wh Batterie ausgeliefert wird und die Akkulaufzeit verlängern soll. Mit dem Surface Power Cover kommt beispielsweise das neue Surface PRO 2 auf 250% mehr Akkulaufzeit als der Vorgänger (voller Akku des Tablets und volle Batterie des Covers vorausgesetzt).
    Ebenfalls neu wurde die Docking-Station vorgestellt. Sie verfügt über folgende Anschlüsse: USB 3.0 gleich dreimal, einmal USB 2, Mini-DisplayPort, Ethernet, Audio-Eingang und -Ausgang, Stromanschluss. Über die Docking-Station kann ein weiteres Display mit einer maximalen Auflösung von 3840x2160 Pixeln angesteuert werden. Insbesondere der Business Fokus ist hier der Beweggrund für die Einführung dieses Zubehörs.



    Abschliessend ist noch das Music-Cover zu erwähnen. Ein Cover mit spezieller Tastenbelegung, um Musik abzumischen und zu kreieren.
    In diesem Sinne erweitert Microsoft das Cover Angebot für die Surface Tablets.

    Fazit
    Das Surface PRO 2 dürfte tatsächlich ein Kraftprotz auf dem Markt werden und den Ultrabooks mächtig Konkurrenz machen. In unserem Test des Vorgängers wurde insbesondere die schwache Akkulaufzeit bemängelt und genau daran hat Microsoft gearbeitet. Das war ein wichtiger Punkt, denn ein Tablet, das nicht über den Arbeitstag hinweg kommt, ist als Businessgerät untauglich.
    Umgehauen hat mich aber das neue Surface 2. In dem silbernen Look sieht es umwerfend gut aus, dazu kommt dieses Mal ein FullHD Display zum Einsatz und die gesteigerte Performance konnte man am gezeigten Multitasking auf dem Event bestaunen. Da wurde an den richtigen Punkten angesetzt und ein ebenbürtiger iPad Konkurrent geschaffen, denn gerade das Display war beim Vorgänger ein auffälliger Minus-Punkt.
    Ob die neuen Surface Modelle besser einschlagen, bleibt abzuwarten. Microsoft scheint aber ernst zu machen und die eigene Hardware nun sinnvoll auf die eigene Software abzustimmen. Nicht nur Office ist damit gemeint, sondern auch Skype, was für die neu verbauten Kameras verantwortlich sein dürfte, um die Software noch besser nutzen zu können. Herausheben muss man auch die neuen Cover. Hintergrundbeleuchtung und komplette Überarbeitung des Innenlebens. Auch hier hat man ganze Arbeit geleistet.
    Fraglich ist nun, wie sich der MS Store entwickelt. 100.000 Apps stehen nun zur Verfügung und bringen dem Surface 2 eine bessere Position als noch vor einem Jahr. Und auch die Ankündigung einer Facebook App dürfte eine gute Neuigkeit sein. Was die Hardware anbelangt, hat man bei Microsoft die Hausaufgaben erfolgreich gemacht.

    Abschliessend sei noch erwähnt, dass das Surface RT weiterhin angeboten wird und zwar nun zu einem Preis von 349 US Dollar.

    Die neuen Surface Modelle werden bereits mit Windows 8.1 ausgeliefert und können ab dem 24. September vorbestellt werden.

    Was haltet ihr von den neuen Modellen? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren.

    Lesenswertes zum Thema:
    Windows RT überflüssig? Eine Gegendarstellung, Surface RT Review, Surface PRO Review




    Kommentare 51 Kommentare
    1. Avatar von VincentVega
      VincentVega -
      Ich bin begeistert von beiden. das einzige was ich schade finde, ist dass das Pro nicht in silber kommt. Da ich die Farbe extrem edel finde.

      Werde zwar noch die Nokia Präsentation abwarten, doch momentan tendiere ich sehr stark zum Surface, macht einfach was her das Ding. Vor allem könnte ich dann die verschiedenen Cover hin und her wechseln, falls ich noch das Pro hole, wovon ich auch ausgehe

      Das einzige was mich bisher vom Noka Tablet mehr überzeugt ist das anscheinend bessere Display bei Sonne und das es leichter ist (LTE juckt mich nicht, da ich es eh nur im W LAN nutze).

      Aber alles in allem sinnvolle Verbesserungen und ich habe anscheinend ein Weihnachtsgeschenk für mich
    1. Avatar von QT7x
      QT7x -
      Geil ich freu mich auf das Pro
      Also Team Pocketpc.ch wenn Ihr einen Tester sucht.. sagt bescheid
    1. Avatar von mack
      mack -
      Echt zum kotzen!!
      So tolle Angebote mit der SSD und Speicher, aber das 25$ G3-Modem haben sie wieder vergessen!!!
      Anscheinend wissen sie in Redmond nicht, dass es ausserhalb der USA nicht alle 12 m ein Starbucks
      o.ä. mit (gratis-) WLAN gibt. Bin 100% MS-Fan, aber das geht gar nicht!
    1. Avatar von Ahab
      Ahab -
      Geil. Jetzt das Nokia Tablet bitte.
    1. Avatar von VincentVega
    1. Avatar von One
      One -
      Zitat Zitat von QT7x Beitrag anzeigen
      Geil ich freu mich auf das Pro
      Also Team Pocketpc.ch wenn Ihr einen Tester sucht.. sagt bescheid
      *lach* Danke für das Anebit aber wir sind gut aufgestellt haha
    1. Avatar von !manu!
      !manu! -
      sind die speicherangaben vor oder nach der windows installation? was bleibt bei 32 gig noch übrig wenn win installiert ist?
    1. Avatar von Sattelschlepper
      Sattelschlepper -
      danke für die informationen, klasse dinger
    1. Avatar von VincentVega
      VincentVega -
      @Manu, bei meinem Dell sind mit paar Apps, Bildern und Musik noch 10GB übrig. Ich würde die 64GB holen
    1. Avatar von !manu!
      !manu! -
      danke VincentVega
    1. Avatar von mikehak
      mikehak -
      Das einzige was ich schade finde, ist dass die RT Version immer noch kein Digitizer hat. das wär für mich ein Grund gewesen vom Surface RT auf das Surface 2 zu wechsen. Mir reicht der Power vom RT. Was ich aber wirklich vermisse an Meetings, Skizzen und Handnotizen machen zu können.

      Ein weiterer hammer wäre ein Surface mit 7 oder 8" gewesen
    1. Avatar von tropicoxp
      tropicoxp -
      Ich hätte mir die Pro Variante etwas leichter gewünscht, aber man kann ja nicht alles haben.

      Jetzt noch Nokia abwarten und dann werde ich mich entscheiden.
      Aber die Hardware wurde echt um einiges verbessert.
    1. Avatar von User61847
      User61847 -
      Erstmal ist es schön zu sehen, das Microsoft viel von dem umgesetzt hat was bei der ersten Generation bemängelt wurde. Nur muss man sich die Frage stellen warum nicht gleich?
      Leider sehe ich aber auch das bezüglich des Ladeanschlussen keine Verbesserung stattgefunden hat.

      Das Surface Pro ist sicher in interessantes Gerät, aber nichts für mich. Bis es zu einem vollumfänglich brauchbaren Gerät wird hat man auch viel Geld auf den Tisch gelegt. Hier muss man sich wirklich überlegen, nicht doch weiterhin gleich ein Notebook/Ultrabook zu kaufen oder weiterhin zweigleisig zu fahren. Denn es ist ohne Frage viel Geld für nüchtern betrachtet wenig auf kleinem Raum.

      Das RT. Nett, aber für mich kein Grund nach nur einem Jahr wieder ein neues zu kaufen. Da reicht mir mein "altes" allemal noch aus.

      Nun aber wo sind die Sensationen? Wo ist das 8èr ? Genau die Größe die am Markt derzeit sehr beliebt sind?
      Ich befürchte das sie nicht dazu lernen.
    1. Avatar von VincentVega
      VincentVega -
      Wurde doch irgendwo erwähnt, dass das 8 Zoll später dieses Jahr vorgestellt wird und nicht an diesem event.
    1. Avatar von derandere
      derandere -
      Ich interessiere mich für die RT-Version,
      aber warum BEIDE keine 3G-4G was auch immer mit an Bord haben verstehe ich nicht.
      Wenigstens als Option wäre es doch echt schon angebracht.....
      Also doch "wieder" nur fast alles richtig gemacht MS.

      Schade aber doch ein sehr gelungener Weg...wer will mein altes Surface

      So long derandere
    1. Avatar von marianhacke
      marianhacke -
      Wahrlich, ich sage Euch, mit dem Surface 3 wird es drei Klappständer-Positionen geben.
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-892_eu_euro2_270 aus geschrieben.
    1. Avatar von VincentVega
      VincentVega -
      Auch wenn ich es nicht brauch und die LTE Version nicht kaufen würde verstehe ich es auch nicht, da es wohl doch recht viele wollen.
    1. Avatar von mikehak
      mikehak -
      Naja, das mit dem3g stört mich jetzt nicht wirklich. da ich immer wieder verschiedene Geräte benutze, müsste ich dauernd die Simkarte wechseln. Somit mach ich die Verbindung auf ein Handy oder auf eine USB Maus. Meist aber übers Hany, da ich dieses immer dabei habe.
    1. Avatar von koelleman
      koelleman -
      geil geil geil.

      jedes Windows Phone mit WP 8 kann WLAN-Tethering, wenn mal wirklich kein WLAN zugegen ist...
    1. Avatar von Al Falcone
      Al Falcone -
      ohne 3G/4G Modem völlig Sinnfrei...... was überlegen sich die Entwickler bei solchen Dinge wohl.