Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • Review: Nokia Lumia 520

    Wir freuen uns, euch heute ein weiteres Einsteigergerät vorstellen zu dürfen. Das Nokia Lumia 520 wurde von uns für euch auf Herz und Nieren getestet. Ob es mit seinen grossen Brüdern mithalten kann? Lest selbst!

    Inhaltsverzeichnis:
    Lieferumfang
    Spezifikationen im Überblick
    Design und Verarbeitung
    Benchmarks
    Alltags-Performance
    Anschlüsse
    Stabilität
    Soundqualität
    Kamera/Video
    Akkuleistung
    Fazit
    Weiterführende Links


    Lieferumfang
    Im Standard-Lieferumfang befinden sich neben dem Gerät selbst folgende Komponenten:

    • Nokia Micro-USB-Ladegerät
    • Nokia Micro-USB-Lade- und Datenkabel
    • Nokia Stereo-Headset
    • Kurzanleitung
    • 1430 mAh-Akku




    Spezifikationen im Überblick
    Nokia Lumia 520 technische Daten
    Abmessung HxBxT (mm) 119.9 x 64 x 9.9
    Farben Rot, Weiss, Cyan, Gelb und Schwarz
    Prozessor und Speed Qualcomm Snapdragon S4, DualCore 1 GHz
    Arbeitsspeicher 512 MB RAM
    Interner Speicher 8 GB
    bedingt erweiterbar um bis zu 64 GB mit microSD-Karte*
    Akku 1430 mAh
    Display Grösse: 4 Zoll
    Auflösung des Displays: WVGA (800 x 480 Pixel)
    Tasten Lautstärkewippe
    Ein/Aus-Taste
    Kamera-Taste

    Zurück-Button
    Windows-Button
    Suchen-Button
    Mobilfunk und Wireless GSM-Netz: 1800 MHz, 850 MHz, 900 MHz, 1900 MHz
    GSM max. Datengeschwindigkeit Download: EGPRS 236.8 KBit/s
    GSM max. Datengeschwindigkeit Upload: EGPRS 236.8 KBit/s

    WCDMA-Netz: 900 MHz, 2100 MHz
    WCDMA max. Datengeschwindigkeit Download: HSDPA - 21.1 MBit/s
    WCDMA max. Datengeschwindigkeit Upload: HSUPA - 5.76 MBit/s

    WLAN 802.11 b/g/n
    Bluetooth 3.0
    Kamera Sensorgrösse: 5 Megapixel
    Kameraauflösung: 2592 x 1944 Pixel
    Fokus (Typ): Autofokus: Kamerataste mit zwei Druckpunkten
    Zoomrate (Digitalzoom): 4 x
    Blende: Blende 2.4
    Brennweite: 28 mm
    Schärfenbereich (Minimum): 10 cm
    Unterstützte Fotoformate: JPEG/EXIF
    Kamerafunktionen:

    • Fokussierung durch Antippen
    • Sucherbild im Querformat,
    • Automatische und manuelle Belichtung
    • Automatischer und manueller Weissabgleich
    • Aktive Symbolleiste
    • Sucherbild in voller Displaygrösse
    • Geotagging
    • Automatisches Hochladen von Fotos
    Video Auflösung 720p HD ready (1280x720)
    Bildwiederholrate 30 Frames pro Sekunde
    GPS und Navigation A-GPS
    A-GLONASS
    Betriebssystem und User Interface Windows Phone 8 Operating System
    Windows UI

    *Apps können nicht auf die Speicherkarte installiert werden. Speicherkarten-Nutzung ist nur für Multimediainhalte vorgesehen.

    Design und Verarbeitung
    Ich konnte ein Lumia 520 in der Farbe rot testen. Mir persönlich gefällt es sehr, dass durch Windows Phone auch bunte Geräte auf den Markt kommen. Dies gibt eine ordentliche Abwechslung, auch weil mein eigentliches Hauptgerät, das HTC 8X, schwarz ist. Durch die auffällige Farbe ist jedem sofort aufgefallen, dass ich hier ein anderes Handy in Betrieb habe. Ebenso kam immer sofort die Frage: Ist das ein Lumia?
    Das Lumia 520 ist sehr gut verarbeitet, knarzt aber, wenn man darauf herumdrückt. Dies ist allerdings sehr wahrscheinlich der Fall, da die Hülle abnehmbar ist und darum automatisch Platz entsteht. Trotz der abnehmbaren Hülle füllt sich das Lumia 520 an wie aus einem Guss. Es steht nirgends etwas vor. Was ich nachteilig empfand, ist, dass die Hülle komplett glatter Plastik ist und eine Gummierung oder Ähnliches fehlt. So ist mit das Handy schon ein paar mal runtergefallen, nur weil es auf dem Bein lag.
    Die Touch-Tasten unter dem Bildschirm reagieren schnell und einwandfrei, ebenso die Hardware-Tasten auf der Seite. Mich hat ein bisschen gestört, dass der Anschaltknopf auf der Seite ist. Nicht weil die Idee blöde wäre, sondern weil meine Hand einfach zu gross ist, um diesen angenehm zu drücken. Bei dem grossen Bruder (Lumia 920) macht dies hingegen mehr Sinn.
    Der Kopfhörerausgang befindet sich oben links und der Micro-USB Anschluss unten in der Mitte. Der Sim-Karten Slot und der Micro-USB Slot ist nur erreichbar, wenn man den Akku entfernt. Die Slots sind passgenau und die Karten wackeln darin nicht.


    Benchmarks
    Nachfolgend seht ihr die Benchmarks vom Lumia 920, welches eines der aktuellen Flaggschiffe von Nokia ist. Dann vom HTC 8S, dem Low-Cost Handy von HTC, welches wohl am besten mit dem Lumia 520 verglichen werden kann. Das Lumia 520 ist hier wenig schneller als das HTC 8S. Ich denke aber, dass dieser feine Unterschied im Alltag nichts Fühlbares bewirkt.

    Nokia Lumia 920 HTC 8S Nokia Lumia 520
    Ergebnis:

    Alltags-Performance
    Das Lumia 520 läuft im Alltag schön sauber. Ich hatte keine bemerkenswerte Hänger oder ähnliches. Das einzige, was mich an meinem Gerät nervt, ist, dass zum Teil der Bildschirm nicht sofort anspringt, wenn ich die Anschalttase drücke. Er bleibt noch schwarz, dann drücke ich ein zweites Mal und er leuchtet nur kurz auf. Abgesehen von diesem Verhalten hatte ich keinerlei Schwierigkeiten mit der Performance, alles geht durchaus sauber von der Hand. Die Apps laden auch nur ganz wenig länger als beim HTC 8X.


    Anschlüsse
    Am Nokia Lumia 520 gibt es einen microUSB-Anschluss auf der Unterseite sowie einen Kopfhöreranschluss auf der Oberseite. Der microSD Steckplatz, welcher nur zugänglich ist, wenn man den Akku entfernt, fasst microSD Karten mit bis zu 64 GB Speicherplatz. Zusätzlich kriegt man 7 GB Speicher gratis bei Skydrive, was dabei direkt ins System integriert ist.


    Stabilität
    Die Stabilität vom Lumia 520 ist echt genial. Ich hatte während des Tests vom Gerät keinerlei Abstürze. Das Einzige, was mir aufgefallen ist: Während der zwei Wochen, in denen ich das Gerät bereits habe, hat es zweimal neugestartet, allerdings war es da im Hosensack, also kann ich nicht genau sagen, ob dies ein Fehler seitens des Systems war oder von mir und meiner jeweiligen Sitzposition.

    Soundqualität
    Die Audioqualität des Kopfhöreranschlusses ist super. Man hört alle Töne klar und gut, der Klang ist nicht von Störgeräuschen geplagt, daher ist das Gerät auch super für ruhigere Musik zu gebrauchen. Leider kann ich nicht sagen, welche Equalizer es gibt, denn die Einstellung für Audio hat bei mir im Test nicht funktioniert und blieb einfach schwarz. Laut einer Anfrage bei Microsoft sind Equalizer für das Lumia 520 noch nicht verfügbar. Die Audioqualität der Handyboxen ist verglichen mit dem 8X schlechter. Dies ist allerdings nur im direkten Vergleich wirklich hörbar. Ansonsten klingen sie eigentlich so gut bzw. schlecht, wie man es von einem Handy erwartet.

    Kamera/Video
    Die fünf Megapixel Kamera schiesst recht gute Fotos. Am Besten werden natürlich die Bilder, welche draussen bei Tageslicht aufgenommen werden. Der Säbelzahntiger wurde drinnen bei Tageslicht aufgenommen. Man sieht hier, dass die Kamera einigermassen gute Aufnahmen macht, allerdings habe ich das Gefühl, dass sie leicht unscharf ist. Das Mammut wurde bei reinem Glühbirnen-Licht geschossen. Das Ergebnis ist jetzt nicht gerade das beste. Auch musste ich hier mehrere Fotos machen, bis ich ein unverwackeltes erreicht hatte. Ich denke, die Kamera lässt sich gut für ein paar Schnappschüsse für unterwegs gebrauchen, aber nicht für mehr.






    Akkuleistung
    Der Akku hält bei meinem Gerät einen guten Tag durch, was ich als genügend für ein Smartphone empfinde. Ich benutze einen Mail Account, welcher stündlich synchronisiert wird, viele SMS (beinahe 3000 im Monat), ab und zu Facebook und das Internet, nebenher verschicke ich ca. fünf Nachrichten über Whatsapp und hike und verwende im Schnitt 30 Minuten für Spiele. Mit dieser Intensität der Nutzung habe ich am Abend vor dem Zubettgehen noch 10 - 20% übrig.
    Wenn das Gerät mal kaum angefasst wird, hält es extrem lange durch. Innerhalb von zwei Stunden verliert es so maximal 5 % an Akkuleistung.
    Ich bin mit dem Akku also rundum zufrieden und hoffe, dass auch euer Gerät rund laufen wird.


    Fazit
    Ich persönlich bin mit dem Lumia 520 an sich sehr zufrieden, doch der interne Speicher von 8 GB ist für mich massiv zuwenig, da ich oft Apps ausprobiere und fast alle Games, welche temporär gratis sind, downloade. Darum wird es für mich keinen Wechsel vom 8X hin zum Lumia 520 geben. Wem aber die 8 GB Speicher genügen (lässt sich für Musik, Videos etc. um 64 GB erweitern), ist echt bestens damit bedient. Es fühlt sich sehr gut an und liegt perfekt in der Hand. Ebenso sind die Apps, welche von Nokia mitgeliefert werden, echt Spitze.


    Wertung Nokia Lumia 520
    Positiv:
    • schönes Design
    • gutes Display
    • geniale Nokia Apps
    • schnelle und gute Kamera
    • schnelles Arbeiten, trotz schwacher Hardware
    • gute Akkulaufzeit
    • wechselbarer Akku
    • SD-Karten Erweiterung
    Negativ:
    • keine Frontkamera
    • noch kein Equalizer
    • wenig interner Speicher


    Weiterführende Links
    Offizielle Produktseite auf nokia.com
    Bugs
    Wer kauft sich das Gerät?
    Gerätedatenbank von PocketPC


    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Slimmer2
      Slimmer2 -
      Ich wüsste noch was negatives.
      Keine LED die man als Taschenlampe benützen kann.
    1. Avatar von soeschelz
      soeschelz -
      Ja, aber mal ganz ehrlich: Außer als Taschenlampe kann man so eine LED auch nicht gebrauchen, deshalb vermiss ich die z.B. auch gar nicht.
      Klar kostet die nur ein paar Cent und hätte den Kohl nicht fett gemacht, aber dann könnte man den Aufpreis auf die nächsten Modelle (L620 und besser) auch nicht mehr rechtfertigen
    1. Avatar von pemko
      pemko -
      Mir persönlich fehlt die LED eben auch praktisch nicht, darum habe ich sie auch nicht als negativ aufgelistet (ist ja eine persönliche Meinung mit dem Negativ und positiv)


    Du betrachtest gerade Review: Nokia Lumia 520 von PocketPC.ch.