• RokForm RokDock für iPhone 5

    Viele, die ein iPhone 4 bzw. 4S haben, nutzen eine Dockingstation. Bei mir war es genauso. Mit dem Umstieg zum iPhone 5 hat sich das geändert, denn es gab bislang keine Dockingstation, die meinen Anforderungen genügte: Sie muss praktisch sein, gut aussehen und - was ganz wichtig ist - mit einer Hand zu bedienen sein. Diese Voraussetzungen hatte bislang das steeldoc als Referenz-Dockingstation erfüllt (wir testeten). Doch leider gibt es meines Wissens aktuell noch keine Ausführung des steeldoc für das iPhone 5, die lieferbar wäre (zwei der drei Varianten stehen zwar auf 6 - 8 Wochen Lieferzeit, sind aber nach meinem letzten Kenntnisstand trotzdem nicht lieferbar. Die dritte Variante ist ebenfalls lt. Webseite überhaupt noch nicht lieferbar). Das ist sehr schade, da sie wirklich gut ist. Sollte sie demnächst erwerbbar sein, werden wir euch informieren und - wenn möglich - auch testen.

    Aus diesem Grund habe ich mich einmal auf dem Markt umgesehen, was es sonst noch für Anbieter gibt und bin bei der Firma RokForm fündig geworden. Sie bieten mit dem RokDock eine Dockingstation für das iPhone 5 an, die meinen Ansprüchen genügt. Aus diesem Grund möchte ich euch heute einmal das RokDock näher vorstellen.

    Das RokDock, welches es in fünf Farbvariationen gibt, besteht aus vier Teilen: Der Grundplatte, dem Mittelsegment, der iPhone-Halterung und dem Abstandshalter (von rechts nach links auf dem nebenstehenden Bild zu sehen). Alle Teile - bis auf dem aus Plastik gefertigten Abstandshalter - sind aus massivem Aluminium und somit äusserst solide.

    Lieferumfang
    Der Lieferumfang des RokDock ist, wie bei Dockingstationen üblich, relativ spartanisch. Beim RokDock sind folgende Dinge enthalten:

    • Dockingstation
    • Torxschraubendreher
    • englischsprachige Bedienungsanleitung

    Das Lightning-Kabel ist - wie in den meisten Fällen - auch hier nicht im Lieferumfang enthalten. Da man aber in der Regel aber eh ein Kabel zur Verfügung hat, stört dieser Umstand nicht weiter.

    Verarbeitung und Handhabung
    Bei der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Alle Aluminium-Teile sind sauber gefräst. Es gibt keine Grate oder unsaubere Kanten. Der Abstandshalter aus Plastik ist ebenfalls sauber verarbeitet und weist ebenfalls keine Grate oder scharfe Kanten auf.

    Was die Montage angeht, so ist sie denkbar einfach. Der (mit zwei unterschiedlichen Grössen) mitgelieferte Torxschlüssel wird als erstes dazu benutzt, die untere Platte mit den rutschfesten Füssen vom oberen und mittleren Teil loszuschrauben. Danach hat man drei Teile, die man dann inklusive Lightning-Kabel gemäss Bedienungsanleitung wieder zusammenbaut. Die Montage ist denkbar einfach und auch für Leute mit zwei linken Händen zu bewerkstelligen. Der Stecker des Lightning-Kabels wird dabei mittels einer kleinen Schraube an der iPhone-Halterung befestigt und sitzt dann bombenfest.

    Anschliessend hat man eine Dockingstation, die genau das macht, was sie soll. Sie hält das iPhone (sogar inkl. eines sogenannten Bumpers oder Softcases) durch den mitgelieferten Abstandshalter genau in dem Winkel fest, wie es durch das Lightning-Kabel vorgesehen ist. Das Herausnehmen funktioniert (in der Regel) auch mit einer Hand. Es kommt allerdings vor, dass der Stecker des Lightning-Kabels relativ fest sitzt. In solchen Fällen hebt man - trotz des stolzen Gewichts von ca. 800 Gramm - das iPhone mit dem RokDock in die Höhe. Das kann man aber leicht verhindern, indem man das RokDock mit einem Finger abstützt und mit den restlichen vier Fingern das iPhone entfernt.

    Fazit
    Für 89 Euro erhält man eine Dockingstation, die sowohl stylisch als auch praktisch und jeden Cent wert ist. Man kann sie auf der europäischen Webseite von RokForm erwerben und ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus.






    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von Schnatterente
      Schnatterente -
      das Teil wird dann wohl hier 99€ kosten. (inkl. Steuer und + Versand?)
      Sieht echt gut gemacht aus, aber leider zu teuer. Aber der Preis regelt sich ja bekanntlich von alleine. Mal im Auge behalten.
      Danke für den Test
    1. Avatar von tropicoxp
      tropicoxp -
      Teuer aber sonst sieht es geil aus.
    1. Avatar von HomeboyST
      HomeboyST -
      Für das Geld hole ich mir lieber die Elevation Dock

      http://www.elevationlab.com/products...ck-for-iphone5

      Welche auch noch viel besser ausschaut