Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Magazin - PocketPC.ch
  • Scheppernder Akku im Lumia 920 - Ein Selfmade-Fix

    Hör mal wer da scheppert. Nein, das ist keine neue Serie von Tim Allen, sondern eine Aussage, die man über manch ein Lumia 920 treffen kann. Bei eingestellter Vibration kommt es bei einigen Geräten zu einem lauten Scheppern, sobald der Vibrationsmotor mit der Arbeit beginnt. Wer selber etwas handwerkliches Geschick mitbringt und sich an dem scheppernden Geräusch stört, der findet hier eine Anleitung für eine nachhaltige Fehlerbehebung.

    Es ist doch immer wieder schön zu sehen, dass der Grundsatz "Selbst ist der Mann (oder natürlich die Frau)" in allen Bereichen gilt. So auch in Sachen Smartphones. Unser User Benz-Driver hat sich an dem Scheppern des Lumia 920 gestört und wollte nicht den Weg des Einsendens gehen. Stattdessen nahm er seine Werkzeugkiste hervor und legte selber Hand an.

    Für das scheppernde Geräusch bei der Vibration des Lumia 920 gab es allerlei Ideen, woher es genau kommen könnte. Manche vermuteten die Kameralinse, die aufgrund der OIS-Technologie nicht fest verbaut ist und somit leicht mitschwingt bei einer Vibration. Andere wiederum vermuteten die Hardwaretasten an der Seite des Smartphones.

    Alles falsch. Für das Scheppern oder Klackern während des Vibrierens ist der Akku verantwortlich, der mit zu viel Spiel im Gehäuse verbaut ist. Man kann das auch ohne Vibration leicht überprüfen, indem man das Lumia einmal etwas schüttelt. Ist ein Wackelgeräusch vorhanden, als wenn sich innen etwas Schweres hin- und herbewegt, dann ist das der Akku. Der hat nämlich links und rechts etwas Platz.

    Er ist nicht geklebt, sondern wird nur von einer Metallspange gehalten, die aber bei schnellen Bewegungen das Gewicht des doch recht schweren Akkus nicht zu 100 Prozent in Position halten kann. Soweit so schlecht. Die gute Nachricht ist, dass sich das Problem mit etwas handwerklichem Geschick ganz einfach lösen lässt. Man muss dazu lediglich auf beide schmalen Seiten des Akkus links und rechts jeweils einen 6 cm langen und 7.5 mm breiten Streifen Isolierband kleben. Dann ist die Ritze gut ausgefüllt und der Akku sitzt fest in seinem Platz.



    Wem also nicht, wie mir, aufgrund ungenügender handwerklicher Geschicklichkeit verboten ist, jegliches Werkzeug anzufassen, darf den hier dargestellten Fix gerne versuchen. Abschliessend noch der Hinweis, dass das selbstständige Öffnen des Gerätes die Garantie negativ beeinflussen könnte. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich vorher bei Nokia informieren, ob die Garantie bestehen bleibt, wenn man kurz das Gerät öffnet.

    Vielen Dank an Benz-Driver für die Anleitung zur Problembehebung!


    Kommentare 9 Kommentare
    1. Avatar von mylumia
      mylumia -
      Ich frag mich dabei nun aber schon, ob solche Dinge bei einem Gerät dieser Preisklasse überhaupt vorkommen dürfen?

      Offensichtlich sind die Hersteller nicht mehr in der Lage, die Geräte vernünftig zu konstruieren. Wenn ich lese, dass der Akku mittels Blechspangen gehalten wird.... Also ehrlich, sowas kann ich dann nicht mehr verstehen, das dürfte jedem Erstsemestler klar sein, dass der Akku dann Spiel hat und entsprechend in Vibration gerät.
    1. Avatar von FordSierra88
      FordSierra88 -
      Das kann ich auch nicht nachvollziehen aber ich denke dass es mutwillig gemacht wurde um später mal besser und schnell den Akku wechseln wenn dieser mal defekt sein soll. Manche Hersteller kleben ihre Akku fest und sind dann schlecht zu lösen.
    1. Avatar von nico63
      nico63 -
      Wie man es macht, ist es verkehrt! Klebt man es fest... Meckert die Welt... Klebt man es nicht fest...
    1. Avatar von Trinitus
      Trinitus -
      wie wärs mal damit... einfach richtig machen... dann ist es egal wie mans macht...
    1. Avatar von Tempest2k
      Tempest2k -
      In der Preisklasse erwarte ich mir aber wirklich ein Gerät das keine Macken hat. Sowas geht leider gar nicht. Dann eben nicht festkleben, dafür aber keinen Spielraum lassen. Naja... ich warte auf die nächste Marge an Windows Phones... mal sehen was da dabei ist.
    1. Avatar von VincentVega
      VincentVega -
      Wobei ich sagen muss, der wackelnde Akku ist nicht schlimm. Eventuell ist es unterschiedlich ausgeprägt, aber im normalen gebrauch merk ich nichts. Nur wenn ich es sehr kräftig schüttel wie eine rassel. Hab es erst beim weihnachtsbaum spiel gemerkt wo man geschnke rausschütteln musste.
      Sent from my RM-821_eu_euro2_248 using Board Express
    1. Avatar von terraoutlaw
      terraoutlaw -
      Mein Freund hatte schon damals das N95 mit Tesa geflickt, da der Slider wackelte. Verstehe nicht, dass man nicht ausreichend testen kann, bevor es zu den Kunden geht. Und dann wundern sich die Leute bei Nokia, dass das Schiff am absaufen ist.
    1. Avatar von Jon Hansen
      Jon Hansen -
      Ich habe es so gemacht wie beschrieben und mein Lumia scheppert immer noch... Ideen ?
    1. Avatar von mylumia
      mylumia -
      Zurückbringen!

      Ich kann nicht verstehen, wieso man an einem so teuren Gerät selbst rumbastelt, aber jedem das seine!
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Lumia 800 aus geschrieben.


    Du betrachtest gerade Scheppernder Akku im Lumia 920 - Ein Selfmade-Fix von PocketPC.ch.