Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • Review: Nokia Lumia 820

    Nach meinem kurzen Blick auf das neue Nokia Lumia 820 folgt nun hier die komplette Review für euch.
    Das Nokia Lumia 820 ist nicht das Top-Smartphone, jedenfalls aus Sicht von Nokia. Ich persönlich hingegen hege dazu eine andere Meinung, die ihr hier im Verlauf auch noch erfahren werdet.


    Trotz seines deutlich geringeren Preises braucht sich der kleine Bruder vom Lumia 920 nicht zu verstecken, da auf der Feature Seite nur zwei Unterschiede bestehen: Das ist zum einen die Kamera, da hier keine Pureview Technik verbaut und auch kein optischer Bildstabilisator vorhanden ist und natürlich der auffälligste: Die Display Grösse.
    Es gibt mehrere verschiedene Gründe, warum ich mich für das Lumia 820 entschied. Diese sind überwiegend praktischer Natur, denn zum einen war da das Gewicht - 160 Gramm sind für mich die absolute Schmerzgrenze - und zum anderen die Grösse, denn ich finde die 4.3 Zoll des Lumia 820 einfach besser nutzbar, was mir auch von anderen bestätigt wurde. Zu guter Letzt ist für mich die Kamera kein schlagendes Kaufargument, da ich höchstens Schnappschüsse mit einer Handy Kamera mache.
    Ein grosser Vorteil der WP8 Nokia Geräte ist die mittlerweile doch sehr stattliche Anzahl und Exklusiv Apps wie z.B. Nokia Karten, Externe Wiedergabe, Nokia Drive, Cinemagramm, Panorama, Intelligente Bilder, Kreativstudio etc.. Diese Apps bieten verschiedene Möglichkeiten der Erweiterungen wie z.B. Kamera Effekte, eine kostenlose Navigation in über 50 Ländern, POI Navigation oder Augumented Reality Anwendungen.

    Inhaltsverzeichnis:

    Ausstattung
    Design
    Display
    Musik
    Akkuleistung
    Kamera
    Fazit
    weiterführende Links


    Der Ladenpreis für das Lumia 820 liegt in Deutschland zwischen 425€ und 450€ je nach Geschäft, in der Schweiz beläuft sich der Preis um 510 CHF.
    Es besteht aber natürlich auch die Möglichkeit, das Gerät in Verbindung mit Mobilfunkverträgen subventioniert zu erhalten.

    Ausstattung
    Für diesen Preis bekommt man dann ein technisch sehr hochwertiges und preisliches angemessenes Gerät.

    Displaygrösse 4.3 Zoll
    Gewicht 160 Gramm
    Kamera 8.0 Megapixel Carl Zeiss Objektiv
    Prozessor Snapdragon S4 Dual Core mit 1.5GHz
    Sprechzeit UMTS/3G laut Hersteller 8.1 Std.
    Stand-by-Zeit 360 Std.
    Musikwiedergabe 61 Std.
    Speicher erweiterbar mit max. 64GB
    Abmessungen 124 x 69 x 11 mm
    Verpackungsinhalt Stereo Headset, USB Kabel, Netzteil

    Weitergehende technische Informationen erhaltet ihr in unserer Device Datenbank Nokia Lumia 820.



    Design
    Äusserlich ist man hier andere Wege gegangen als beim Lumia 800 oder beim Lumia 920. Der Unibody ist verschwunden und wird durch einen abnehmbaren Kunststoffdeckel ersetzt, der den auswechselbaren Akku, den Simkarten Einschub und den Speicherkartenslot verdeckt. Der Kunststoffdeckel ist Spassfaktor und Ärgernis zugleich. Durch die vielen Farbvarianten kann man wie es einem beliebt die Farbe des Gerätes wechseln, ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es in naher Zukunft genauso wie für's iPhone Abdeckungen in allen Farben und Formen geben wird.


    Beim Akkudeckel haben wir auch schon das erste Problem. Das Abnehmen des Akkudeckels ist eine absolute Herausforderung, Leute mit langen Fingernägeln sollten die Simkarte lieber von jemanden mit kürzeren einlegen lassen, da man im schlimmsten Fall dem Telefon so schon seine erste Flugstunde gönnt. Dazu muss ich aber sagen, dass der Akkudeckel sich zwar schwer abmachen lässt, er aber dafür durch seine Form komplett ohne Nasen auskommt und bombenfest sitzt.

    c/attachments/117513-schorschi1981-albums-lumia-820-review-picture116683-ruecksicht.jpg/

    Die abgerundeten Seiten und Ecken lassen das Telefon sehr angenehm in der Hand liegen. Die zur Verfügung stehenden physischen Tasten Kamera, Power/Standby, Lautstärke +/-, welche sich alle auf der rechten Seite des Telefons befinden, lassen sich alle problemlos mit einer Hand bedienen.

    c/attachments/117510-schorschi1981-albums-lumia-820-review-picture116681-physische-tasten.jpg/

    Leider ist die Kunststoffabdeckung bei allen Farbvarianten, mit Ausnahme der schwarzen, glatt, wodurch das Telefon doch erheblich an Griffigkeit verliert. Ich persönlich habe mich dann für eine Schale entschieden, mit der ich kabellos laden kann, da sind alle Schalen matt und man hat noch das Benefit des induktivem Ladens.

    Das Design der Draufsicht ist sehr minimalistisch gehalten, neben einem kleinen Nokia Schriftzug rechts oben neben der Kamera hat man sonst nur die Windows Phone typischen Soft-Touch Tasten. Leider ist der schwarze Rahmen, der um das Display verbaut ist, bei ausgeschaltetem Display doch sehr stark sichtbar. Das ist zwar im Vergleich zu Geräten wie dem iPhone 5 oder anderen Edge 2 Edge Geräten nicht die schönste Lösung, dennoch ist es nur ein kleiner Wermutstropfen. Die Verarbeitungsqualität des Telefons ist gewohnt hochwertig, die Spaltmasse fallen alle sehr gleichmässig und nicht zu gross aus. Das Gehäuse hat nach vierwöchiger Nutzung noch keine Kratzer, ich benutze weder Taschen noch Folien, noch passe ich besonders pedantisch darauf auf.

    c/attachments/117511-schorschi1981-albums-lumia-820-review-picture116682-draufsicht.jpg/

    An der oberen Seite haben wir den 3.5 mm Klinkenanschluss, wo Kopfhörer oder Headsets angeschlossen werden können. Unten befindet sich der Mikro-USB Anschluss und rechts daneben der Lautsprecher.

    c/attachments/117512-schorschi1981-albums-lumia-820-review-picture116679-3-5-mm-klinke.jpg/c/attachments/117514-schorschi1981-albums-lumia-820-review-picture116680-mikro-usb-lautsprecher.jpg/


    Display

    Die Displaygrösse ist ein Kompromiss zwischen Praktikabilität und dem "Kundenwunsch nach Fortschritt". Ich setze "Kundenwunsch nach Fortschritt" bewusst in Gänsefüsschen, da die richtige Displaygrösse sehr individuell ist. Ich zum Beispiel habe mich bewusst gegen das Nokia Lumia 920 entschieden, weil es mir einfach zu gross ist. Mit einer Displaygrösse von 4.3 Zoll und einer Auflösung von 800 X 480 Pixel ist man zwar nicht in der Oberliga, aber verstecken muss man sich auch nicht. Das Display reagiert sehr schnell, als besonderes Schmankerl hat man bei dem Nokia Lumia 820 die Möglichkeit, das Display auch mit Handschuhen bedienen zu können. Die Farben sind AMOLED typisch sehr intensiv ich persönlich mag das aber. Die Auflösung reicht für mich alle Male aus, da ich, wenn ich einen Film sehen will, eher zum Fernseher greife als zum Telefon.

    Musik

    Was mich sehr positiv überrascht, ist die Musikwiedergabe. Die Klangqualität des Lumia 800 war grausam und nur mit sehr guten Kopfhörern zu ertragen. Das wurde bei den Windows Phone 8 Geräten viel besser gelöst und man muss jetzt nicht unbedingt 100€ oder mehr für Kopfhörer ausgeben und der Klang ist trotzdem sehr gut.

    Akkuleistung

    Bezüglich der Lebensdauer des Akkus kann ich nur Positives berichten. Das Telefon hält bei mir locker einen Tag durch. Ich schätze mich doch schon als sehr intensiven Nutzer ein, denn ich telefoniere am Tag 1.5 Stunden, nutze stündlich Facebook, konstant Whatsapp, höre etwa eine Stunde Musik (wobei das sehr variabel ist), habe fünf Mail Accounts in Betrieb, wobei zwei via Active Sync laufen und der Rest stündlich abgerufen wird und surfe drei Stunden. Hier komme ich dann auch gleich zu meinem persönlichen "Killer Feature", induktives Laden! Wer so wie ich eine Ladekabel vernichtende Katze zu Hause hat oder einfach nur den Komfort haben möchte, nicht immer ein Kabel abziehen zu müssen, wenn man das Telefon kurz in die Hand nimmt, der wird diese Funktion lieben. Gegen einen minimalen Aufpreis ist für das Lumia 820 das Ladecover CC-3041 nachkaufbar, welches neben dem Erhalt der schon vorhandenden NFC Technik die induktive Ladetechnik mit sich bringt. Leider wird vom Hersteller verschwiegen, dass das Cover ca. 1 mm dicker ist als das Original und zusätzlich auch noch 13 Gramm schwerer ist, d.h. wir sind dann schon bei einem stattlichen Gewicht von 173 Gramm, womit es dann schon nicht mehr zu den Leichtgewichten gehört.

    Kamera

    Die Kamera vom Nokia Lumia 820 muss leider ohne OIS ( optischen Bildstabilisator ) und ohne die PureView Technik auskommen. Da ich ja die Review schreibe, kann ich sagen: Mich störts nicht. Für mich persönlich ist die Kamera nie ein wirkliches Kaufargument, aber das soll nichts daran ändern, dass ich hier nicht darauf eingehen würde. Im Grossen und Ganzen kommen wir hier auf eine ganz passable Leistung, die Bilder sehen gut aus, nur bei näherem Betrachten am Rechner oder beim Reinzoomen werden die Bilder leicht körnig.
    Im Dunkeln schwächelt die Kamera ein wenig im Vergleich zu anderen aktuellen Modellen, macht aber immer noch passable Aufnahmen.

    c/attachments/117517-wp_20130124_002.jpg/c/attachments/117518-wp_20130124_003.jpg/c/attachments/117515-wp_20130113_002.jpg/c/attachments/117516-wp_20130118_002.jpg/

    Viel Mühe hat Nokia sich bei den Kamera-Extras wie "Cinemagramm" oder "Intelligente Bilder" gegeben.
    Hier findet Ihr ein Beispiel was man mit Cinemagramm machen kann.


    Fazit

    Der erste positive Eindruck bleibt auch über die Nutzungdauer erhalten und wird eher durch Systemrelevante Probleme getrübt. Schwierigkeiten gibt es momentan mit der eigenen Sprachqualität, da es laut Aussage von Nokia ein Problem mit dem Nebengeräusche-Filter gibt. Da Nokia aber gewohnter Weise sehr schnell auf solche Probleme reagiert, habe ich da keine Sorgen, dass auch diese Problem im ersten Quartal 2013 gelöst werden. Ich würde das Gerät ausnahmslos empfehlen.

    Pro Contra
    Wechselbarer Akku Display Auflösung niedrig
    Mikro Sd Erweiterung möglich Geringer interner Speicher für Apps
    identische Prozessoren wie beim Top Model Hohes Gewicht
    Attraktives Preis/Leistungsverhältnis

    weiterführende Links zum Device

    Alles zum Gerät: Nokia Lumia 820 Forum
    Nokia und die Qualität: Verarbeitung und Meinungen
    Nokia Lumia 820: Nokia Lumia 820 Datenbank


    Kommentare 31 Kommentare
    1. Avatar von Frederic Hamel
      Frederic Hamel -
      Das Lumia 820 lässt sich mit Handschuhen bedienen? Ich dachte, dies geht nur beim 920er?!
    1. Avatar von Sir Sebbi
      Sir Sebbi -
      Wie soll das mit normalen Handschuhen gehen? Ist doch mal interessant.
      Ich kenne nur Handschuhe wo Metallfasern mit verarbeitet wurden und bei zu kalten wetter auch nicht genutzt werden kann.
    1. Avatar von Clawhammer
      Clawhammer -
      Zitat Zitat von Sir Sebbi Beitrag anzeigen
      Wie soll das mit normalen Handschuhen gehen? Ist doch mal interessant.
      Ich kenne nur Handschuhe wo Metallfasern mit verarbeitet wurden und bei zu kalten wetter auch nicht genutzt werden kann.
      Also mein Lumia 920 kann ich 1A mit meinen Mechanix Handschuhen benutzten:
      http://www.go-performance.de/index.p...T221/a-P000421

      Zum Review: Sehr vorbildlich, so stelle ich mir ein Review vor. Alles was man wissen muss steht hier
    1. Avatar von Frederic Hamel
      Frederic Hamel -
      Zitat Zitat von Sir Sebbi Beitrag anzeigen
      Wie soll das mit normalen Handschuhen gehen? Ist doch mal interessant.
      Ich kenne nur Handschuhe wo Metallfasern mit verarbeitet wurden und bei zu kalten wetter auch nicht genutzt werden kann.
      Das Lumia 920 hat dafür einen hochsensiblen Bildschirm. Da geht es tatsächlich mit normalen Handschuhe (hab's probiert). Aber das Lumia 820 kann dies m.E. nicht.
    1. Avatar von medic@work
      medic@work -
      Falsch, das Lumia 820 kann das ebenfalls, hat auch den hoch sensitiven touchscreen
      klappt auch einwandfrei mit ganz normalen 0815 Lederhandschuhen
    1. Avatar von Erazor84
      Erazor84 -
      Guter Artikel. Ich würde mir glaube ich auch das 820er kaufen, allein schon der wechselbare Akku ist ein riesen Pluspunkt. Geräte mit integriertem Akku kaufe ich nie mehr
    1. Avatar von napu
      napu -
      Zitat Zitat von Frederic Hamel Beitrag anzeigen
      Das Lumia 920 hat dafür einen hochsensiblen Bildschirm. Da geht es tatsächlich mit normalen Handschuhe (hab's probiert). Aber das Lumia 820 kann dies m.E. nicht.
      Falsch, auch das Lumia hat den hochsensiblen Bildschirm (hab's probiert ).
    1. Avatar von Crissel
      Crissel -
      Ich hab das 820er die letzten Wochen auch problemlos mit Thermofleecehandschuhen bedienen können...Touchscreen auf hohe Empfindlichkeit und gut ist
    1. Avatar von Frederic Hamel
      Frederic Hamel -
      Zitat Zitat von medic@work Beitrag anzeigen
      Falsch, das Lumia 820 kann das ebenfalls, hat auch den hoch sensitiven touchscreen
      klappt auch einwandfrei mit ganz normalen 0815 Lederhandschuhen
      Zitat Zitat von napu Beitrag anzeigen
      Falsch, auch das Lumia hat den hochsensiblen Bildschirm (hab's probiert ).
      Zitat Zitat von Crissel Beitrag anzeigen
      Ich hab das 820er die letzten Wochen auch problemlos mit Thermofleecehandschuhen bedienen können...Touchscreen auf hohe Empfindlichkeit und gut ist
      Da bin ich nun selbst auch erstaunt drüber. Aber ich will mich gerne eines Besseren belehren lassen!
    1. Avatar von casaout
      casaout -
      Ich habe momentan (testhalber) ein Lumia 820 in rot Ist ein geniales Teil (v.a. Preisleistung). Was mir nicht so gefällt ist, dass der Bildschirm recht schnell verkratzt (im Gegensatz zum Vorgänger: Lumia 800) und auch das Design ist nicht mehr ganz so "edel" wie beim Lumia 800 (ist natürlich Geschmackssache)... Aber alles in allem ein sehr tolles Gerät!
    1. Avatar von Staff
      Staff -
      Ich bin mit meinem L820er auch mehr als zufrieden. Wenn ich jetzt vor einer Neuanschaffung stehen würde, würde ich mir auf jeden Fall wieder das 820er holen!
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-825_eu_euro2_277 aus geschrieben.
    1. Avatar von kustg
      kustg -
      Das 820 ist mein Favorit, handlicher als das Große, aber sonst ist alles dabei.Schöner Bericht.
    1. Avatar von L1ghT
      L1ghT -
      Finde es richtig Schick vorallem in Cyan
    1. Avatar von napu
      napu -
      Zitat Zitat von Frederic Hamel Beitrag anzeigen
      Da bin ich nun selbst auch erstaunt drüber. Aber ich will mich gerne eines Besseren belehren lassen!
      Ja, kannste glauben. Das L820 hat auch den "hochempfindlichen Touchscreen", so steht es doch auch auf der Herstellerseite. Gleiche Bezeichnung wie beim L920.
    1. Avatar von venue pro delle
      venue pro delle -
      diesen hochempfindlichen TS funkt mit CM10.1 auch auf dem S2
    1. Avatar von elcolonel
      elcolonel -
      Sehr schöner Bericht. Mir fällt es aber noch immer schwer mich zu entscheiden, denn mir macht der Akku bei dem Nokia sorgen. Ich pendel stark zwischen Z10 oder Lumia820 (allein wegen den Nokia Apps)...aber der Akku...man kann immer nur schlechtes von dem lesen.
    1. Avatar von medic@work
      medic@work -
      Zitat Zitat von elcolonel Beitrag anzeigen
      Sehr schöner Bericht. Mir fällt es aber noch immer schwer mich zu entscheiden, denn mir macht der Akku bei dem Nokia sorgen. Ich pendel stark zwischen Z10 oder Lumia820 (allein wegen den Nokia Apps)...aber der Akku...man kann immer nur schlechtes von dem lesen.
      inwiefern schlechtes? also ich komme mit musikhören und spielen und geocachen und whatsappe gut durch den tag.
      ansonster isser ja wechselbar und mugen hat jetzt ja auchn 1800mAh akku rausgebracht
    1. Avatar von LaraMedi
      LaraMedi -
      würde es mir wegen der Optik/Rundungen nicht kaufen sieht aus wie alle andern zb.Ativ s ,da
      heben sich das L 800-900-920 doch für mich in erfreulicher weise ab.
    1. Avatar von elcolonel
      elcolonel -
      die meisten berichte, die ich bisher gelesen hatte, hatten den selben tenor, dass der akku keine 12 - 16 stunden hält. das finde ich an einem "smart"phone schon sehr abschreckend. von daher zögere ich noch mal, was den kauf angeht. meine SGS+ hingegen schafft bei normaler nutzung (sport, texten, internet, musik / okay mit llama und battery saver)mehr als 36 stunden. das erwarte ich nicht, aber ich möchte es nicht jeden tag "unbedingt" laden müssen.
    1. Avatar von Kuzqo
      Kuzqo -
      Ich glaube wenn ich mich jetzt für ein WP8 phone entscheiden müsste, würde ich aufndem 820 zurück greifen. Ich finde es ziemlich sexy, zumindest auf den Bildern und von der Ausstattung her ist es in meinen Augen auch in der oberen Liga.
      BTW eine gute Review, alles was man wissen wollte steht drin, Chapeau!


    Du betrachtest gerade Review: Nokia Lumia 820 von PocketPC.ch.