Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Magazin - PocketPC.ch
  • Nokia im Plus: Nach sechs Quartalen endlich wieder Gewinn

    Bereits gegen Mitte des vergangenen Jahres berichteten wir darüber, dass Windows Phone 8 womöglich die letzte Chance des finnischen Smartphone-Herstellers Nokia ist, Gewinn einzufahren. Hätte es auch hiermit nicht geklappt, wären Nokias Reserven womöglich gegen Mitte dieses Jahres aufgebraucht gewesen. Nach insgesamt sechs Quartalen ohne Gewinn konnte Nokia nun endlich wieder ein Plus verzeichnen - 585 Millionen US-Dollar an der Zahl.

    Nokia ist nach sechs Quartalen wieder im Plus
    Wer derzeit Nokia-Aktien hält, dürfte heute morgen so etwas wie Freude empfunden haben, denn der Finanzreport für das vierte Quartal 2012 bei Nokia zeigt, dass erstmals seit dem ersten Quartal 2011 wieder Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Insgesamt hat das Unternehmen 4.4 Millionen Lumias verkauft und sich damit um 50 Prozent gegenüber dem Vorquartal (2.9 Millionen Devices) verbessert.

    Damit konnte Nokia einen Gesamtumsatz von 10.73 Milliarden US-Dollar (8.04 Milliarden Euro) für das vierte Quartal vermelden und einen daraus resultierenden Gewinn von 585 Millionen US-Dollar (439 Millionen Euro). Gegenüber dem Vorquartal, in dem Nokia noch einen Verlust von 754 Millionen US-Dollar zu verzeichnen hatte, ist dies ein signifikanter Anstieg. Im Q4 2011 waren es sogar noch 1.2 Milliarden US-Dollar, die Nokia in den Sand gesetzt hatte.

    Smartphone-Verkäufe sind entscheidend gewesen
    Einen sehr wichtigen Anteil an diesem Erfolg hatten die gesunkenen Smartphone-Verkäufe, welche um 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahr fielen von 19.6 Millionen Devices auf 6.6 Millionen. Dies mag sich zwar erst komisch anhören, doch aufgrund des Wandels von den günstigen Low-End Symbian-Devices zu den teureren High-End-Devices mit Windows Phone reichte die deutlich geringere Verkaufszahl an Smartphones.

    Für das erste Quartal 2013 erwartet Nokia allerdings erst einmal wieder rote Zahlen, mit einem Verlust von knapp zwei Prozent. Aufgrund der weiter voranschreitenden Profitabilität der Nokia-Devices sollte dies jedoch keinen allzu grossen Schaden anrichten. Bleibt nun abzuwarten, ob Windows Phone eine feste Grösse im Smartphone-Business wird.


    Quelle: The Verge (Englisch)


    Kommentare 15 Kommentare
    1. Avatar von Barnetta
      Barnetta -
      Super! Ich gratuliere! Macht weiterhin gute Geräte, und Ihr werdet Erfolg haben!
    1. Avatar von Stephan1987
      Stephan1987 -
      Gut gemacht. Jetzt nur nicht nachlassen!
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Lumia 800 aus geschrieben.
    1. Avatar von Dagmars
      Dagmars -
      Ich freu mich für Nokia.
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-825_eu_euro2_277 aus geschrieben.
    1. Avatar von poersi
      poersi -
      Toll, ich freu mich auch. Weiter so.
    1. Avatar von Gareas
      Gareas -
      Und ich habe immer noch Bochum im Kopf, habe also eher gemischte Gefühle.
    1. Avatar von LaraMedi
      LaraMedi -
      Zitat Zitat von Gareas Beitrag anzeigen
      Und ich habe immer noch Bochum im Kopf, habe also eher gemischte Gefühle.
      kann ich verstehen, ist mir 2009 auch schwer gefallen mein erstes Nokia nach 15 Jahren zu kaufen
      aber nicht bereut.
    1. Avatar von thethreat
      thethreat -
      Ich würde mich ja freuen, wenn sich neben Ios und Android noch eine 3. Marke Etablieren könnte. Konkurrenz belebt das Geschäft und kann nur positiv für den Verbraucher sein
    1. Avatar von blaubarschboy94
      blaubarschboy94 -
      Naja wenn es so weitergeht, gewinnt die Qualität sicher auch etwas dazu... Das schöne ist, wenn Firmen unten sind müssen sie durch Innovationen wieder glänzen.
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-821_eu_euro2_248 aus geschrieben.
    1. Avatar von PlatinCH
      PlatinCH -
      ...und Apple glänzt im Moment auch nicht gerade mit grossen Innovationen und ist auch nicht mehr so hoch im Kurs bei den Leuten. Das dürfte sichrelich auch kein Nachteil für Nokia sein.
    1. Avatar von Tempest2k
      Tempest2k -
      Ich verstehe es einfach nicht warum immer wieder Bochum ausgegraben wird. Wenn ein Hersteller massiv viel Geld verliert, werden die teuersten Werke geschlossen. So einfach ist Wirtschaft. Kein einziger Hersteller der Welt hätte da anders gehandelt. So ist das Leben nunmal.
    1. Avatar von Gareas
      Gareas -
      Zitat Zitat von Tempest2k Beitrag anzeigen
      Ich verstehe es einfach nicht warum immer wieder Bochum ausgegraben wird. Wenn ein Hersteller massiv viel Geld verliert, werden die teuersten Werke geschlossen. So einfach ist Wirtschaft. Kein einziger Hersteller der Welt hätte da anders gehandelt. So ist das Leben nunmal.
      Zu der damaligen zeit ging es Nokia aber gar nicht mal so schlecht. Es gibt einzig und allein darum, mit Super niedrigen Lohnkosten zu produzieren und Subventionen der EU für den neuen Standort zu kassieren. Vor allem letzteres spielte eine große Rolle.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
    1. Avatar von Staff
      Staff -
      Zitat Zitat von Gareas Beitrag anzeigen
      Zu der damaligen zeit ging es Nokia aber gar nicht mal so schlecht. Es gibt einzig und allein darum, mit Super niedrigen Lohnkosten zu produzieren und Subventionen der EU für den neuen Standort zu kassieren. Vor allem letzteres spielte eine große Rolle.


      Sent from my iPhone using Tapatalk



      Dafür konnten viele Familien Jahrelang von dem Gehalt leben.
      Andere Firmen produzieren gleich wo anders.

      Jetzt ist es also schlechter Familien ein gutes Leben zu ermöglichen und dann denn anderen nach gehen, als gleich billig zu produzieren?

      Wie viele Jahre wurde von Apple in Deutschland produzierten? Wie viele von Nokia? Da hat Nokia bestimmt die Nase vorne...


      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem Surface aus geschrieben.
    1. Avatar von Gareas
      Gareas -
      Ich Sage ja gar nicht, dass es andere besser machen. Aber die Art und weise in Bochum war absolut daneben. Nur weil andere das auch machen, musste Nokia ja nicht nachziehen. Die wirtschaftliche Lage hätte es damals noch erlaubt.


      Sent from my iPhone using Tapatalk
    1. Avatar von Staff
      Staff -
      Naja das ist nunmal Kapitalismus.
      Wir wollen doch auch immer mehr verdienen, aber keiner ist bereit mehr auszugeben. Wir können froh sein das die "Ausländer" das noch anders sehen und noch "made in Germany" kaufen.
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-825_eu_euro2_277 aus geschrieben.
    1. Avatar von ma3Hne
      ma3Hne -
      Zitat Zitat von Gareas Beitrag anzeigen
      Ich Sage ja gar nicht, dass es andere besser machen. Aber die Art und weise in Bochum war absolut daneben. Nur weil andere das auch machen, musste Nokia ja nicht nachziehen. Die wirtschaftliche Lage hätte es damals noch erlaubt.


      Sent from my iPhone using Tapatalk

      Blablabla ... und immer wieder dieses gefährliche Halbwissen ... wir haben alle viel zu wenig Blick hinter die Kulissen um uns solche Kommentare erlauben zu können ... und ja, natürlich geht's immer in erster Linie um die Wirtschaftlichkeit, das ist unmal die Aufgabe der Oberen und wenn die Zahlen nicht gehalten werden, geht es noch eine Etage höher und dort erwarten die Götter dann folglich Konsequenzen ... und bevor man einen finnischen Konzern dafür kritisiert, Werke im Ausland dicht zu machen, sollten wir uns erstmal an unsere eigene Nase fassen, wo z.B. stark suventionierte Unternehmen wie VW polnische Firmen engagieren um Ihre Bänder umstellen zu lassen oder die Uniformen der blauen Staatsbeamten in Tschechien hergestellt werden ... auch das natürlich nur alles nur halbwissend ...


    Du betrachtest gerade Nokia im Plus: Nach sechs Quartalen endlich wieder Gewinn von PocketPC.ch.
  • YouTube Channel

    Loading...