Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • iPhone-Unfälle: 51 Prozent im eigenen Heim, neun Prozent landen im WC

    In der heutigen Zeit der Smartphones ist es eigentlich fast schon normal geworden, sich um seine kleinen technischen Helfer wie um die eigenen Babys zu kümmern, schliesslich reagieren sie auf Fallschäden beide äusserst sensibel. Umso trauriger ist es jedoch, dass für Viele dieser Beschützerinstinkt in den eigenen vier Wänden aufzuhören scheint, denn einer neuen Studie zufolge passieren hier 51 Prozent aller iPhone-Unfälle.

    SquareTrade veröffentlicht Unfallstudie von iPhones
    SquareTrade ist ein Versicherungs-Anbieter, der sich auf Geräte, wie iPhones und Co. spezialisiert hat. Dementsprechend scheint man dort schon viel erlebt zu haben, denn eine neue Studie zeigt mittels einer Grafik, wo im Haushalt die meisten Unfälle mit dem iPhone geschehen. Am gefährlichsten scheint demnach die Küche (21 Prozent) zu sein, gefolgt vom bösartigen Wohnzimmer (18 Prozent) und dem heimtückischen Bad (16 Prozent). Innerhalb des letzteren Raums landen die iPhones übrigens in neun Prozent aller Fälle im Klo.

    Aber auch die Einfahrt samt Garage (10 %) und das Schlafzimmer (8 %) sollten nicht unterschätzt werden. In fünf Prozent aller Unfälle findet sich das iPhone übrigens in der Waschmaschine und in weiteren 6 Prozent auf dem Dach eines Autos wieder. Zuständig für diese Art der Unfälle ist zudem meistens der Besitzer oder die Besitzerin des Geräts - 69 Prozent. Also nicht immer die Schuld auf andere schieben.

    Flüssigkeiten vertragen sich mit dem iPhone nicht sehr gut
    Ebenfalls so gar nicht gut sind die Flüssigkeiten, die ab und zu neben dem iPhone stehen. In ganzen 43 Prozent der Fälle ist es Wasser, welches für einen Schaden am iPhone sorgt. In 19 Prozent die so genannten Softdrinks (also Limonaden aller Art und in diesem Fall so gar nicht soft) und Bier, Tee und Kaffee sind immerhin noch an zwölf Prozent aller Unfälle schuld. Ganz schön gefährlich, diese lebenswichtigen Flüssigkeiten.

    Habt ihr euer Phone auch schon einmal kaputt gemacht oder standet ihr auch schon einmal kurz davor? Was war es bei euch?


    Quelle: Visual.ly (Englisch)


    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von ddisaster
      ddisaster -
      Kleiner Fehlerteufel:
      In fünf Prozent aller Unfälle findet sich das iPhone übrigens in der Waschmaschine und in weiteren 6 Prozent auf dem Dach eines Autos wieder.


      Mein gutes altes HD2 ist in der Garage "gestürzt". ;.(
    1. Avatar von adjarn_be
      adjarn_be -
      Dankeschön, wurde korrigiert
    1. Avatar von Hood Boy
      Hood Boy -
      ein Freund hat letztens sein 7. Iphone innerhalb von 2 die Treppe runterfallen lassen. Die anderen 6 sind auch entweder kaputt gegangen, verloren oder gar geklaut worden.

      Mein Samsung Omnia7 hatte einen totalen Displayschaden nach einem Fahrradsturz. Hab mir wieder das selbe geholt
    1. Avatar von poersi
      poersi -
      Die sollen auf dem Klo das machen, was man auch früher schon immer gemacht hat und sich nicht dort fotografieren (Wenn ich schreibe, was ich meine, wird es wieder nicht veröffentlicht . Sieht eh bescheuert aus, wenn man sich auf dem Klo fotografiert.
    1. Avatar von Clawhammer
      Clawhammer -
      Ich hab letztens 2 im Zug gesehen, mit ihren Iphone 4s Geräten. Beide hatten ein zerstörtes Display. An den Rändern waren Kronkorken abdrücke... vermutlich von einer Bierflasche... XD
    1. Avatar von noleric
      noleric -
      Ob ein iPhone im Klo nun ein Unfall ist oder auf eine plötzliche Erleuchtung des Besitzers zurückzuführen ist, muss aber noch näher erläutert werden ^^


    Du betrachtest gerade iPhone-Unfälle: 51 Prozent im eigenen Heim, neun Prozent landen im WC von PocketPC.ch.