Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Magazin - PocketPC.ch
  • nVidia: Project Shield ist keine Spielekonsole sondern eine offene Plattform

    Im Zuge der Vorstellung des Project Shield (wir berichteten) von nVidia kam es offenbar zu einigen ungewollten Missverständnissen. Viele Magazine - unter anderem auch wir - berichteten von einem Gaming-Handheld oder einer mobilen Spielekonsole. nVidia äusserte sich nun per Pressemeldung zu dem Missverständnis: "Keine Spielekonsole, sondern eine offene Plattform".

    Während nVidia sein Project Shield auf Basis von Android auf der CES 2013 in Las Vegas präsentierte, wurden einige Grafikdemos, Beispiele und Möglichkeiten des Gerätes gezeigt, die allerdings allesamt mit Spielen zu tun hatte. Der Eindruck legte also nahe, dass es sich um eine multifunktionale und mobile Spielekonsole handelt und wurde auch entsprechend in den Medien kommuniziert. Allerdings scheint das Ganze ein kleines Missverständnis gewesen zu sein und nVidia meldete sich per Pressemeldung zurück, um die Angelegenheit richtig zu stellen.

    Angesichts der Tatsache, dass Project Shield hauptsächlich für Spiele konzipiert wurde, soll es hingegen eher eine offene Plattform für Spieler darstellen. So sollen in naher Zukunft neben kleineren Android-Spielen oder diversen Free2Play-Varianten auch Hardcore-Gamer bedient werden. Android soll anscheinend das Bindeglied in dieser Konstellation bilden, um als offene Plattform auftreten zu können. Hinzu gesellen sich des Weiteren die Funktionen über das von nVidia entwickelte GRID-System, das vor allem das Streaming von echten PC-Spielen über mehrere Geräte hinweg realisieren lässt.

    Im Folgenden das Statement von Susanne Tatar - PR Manager Central Europe nVidia - zum selber Lesen:

    "da zu unserem gestern angekündigten Project SHIELD eine Art Begriffsverwirrung entstand, möchten wir einige weitere Gedanken zum Produkt äussern:

    Bei Project SHIELD handelt es sich keineswegs um eine Spielkonsole. Wir bezeichnen das Gerät als ein Gaming-Portable oder Gaming-Device, denn es unterscheidet sich grundlegend von Gaming-Konsolen:


    - Bei Project SHIELD handelt es sich - im Gegensatz zu einem proprietären Konsolen-Ökosystem - um eine offene Plattform, mit der Spiele aus unterschiedlichsten Quellen gespielt werden können (Android, PC). Die Spiele können vom Free-to-Play- bis hin zu Premium-Spielen variieren. In erster Linie ist Project SHIELD ein mobiles Android-Gaming-Device.


    - Anders als im Konsolen-Bereich, ist unser Business-Modell, Hardware zu verkaufen und nicht durch den Verkauf von Spielen profitabel zu sein.


    - Unser Ziel ist es, mit Project SHIELD ein hochwertiges Stück Gaming-Hardware als offene Plattform zu entwickeln, mit der Gamer ihre Spiele komfortabel in bester Darstellung geniessen können und zwar wie, wann und wo sie es möchten.
    "

    Quelle: Pressemitteilung


    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von thethreat
      thethreat -
      Alles klar! Eine Spieleplattform und keine Spielekonsole!

      - Anders als im Konsolen-Bereich, ist unser Business-Modell, Hardware zu verkaufen und nicht durch den Verkauf von Spielen profitabel zu sein.
      Hört sich jetzt schon verdammt teuer an ^^
    1. Avatar von neb
      neb -
      auf den Bildern sieht das Teil komisch aus...
      Kann mir nicht vorstellen das es sich neben anderen Konsolen und Spieleplattformen behaupten wird.
    1. Avatar von Gareas
      Gareas -
      Sieht aus wie ein Handeld ala PSP, PS Vita oder Nintendo 3DS. Wird meiner Meinung nach nen Flop.


    Du betrachtest gerade nVidia: Project Shield ist keine Spielekonsole sondern eine offene Plattform von PocketPC.ch.
  • YouTube Channel

    Loading...