Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • CES 2013: Intel stellt neue mobile Plattformen für innovative Gerätedesigns vor

    Auf der CES 2013 in Las Vegas ist bereits vor der eigentlichen Eröffnung schon eine Menge los gewesen. Aber auch nach Start der Messe scheinen sich die Neuankündigungen nicht gerade zu verringern, denn nun sind es die Jungs und Mädels bei Intel, die mit einer neuen mobilen Plattform für innovative Gerätedesigns um die Ecke kommen.

    Intel stellt neue mobile Plattform auf der CES 2013 vor
    Insgesamt teilt das Unternehmen seine Neuerungen in vier grosse Teile auf: Smartphones, Tablets, Ultrabooks bzw. Convertibles und schlussendlich auch die Unterhaltungselektronik. In allen vier Bereichen will Intel mit neuen Prozessoren und Geräten überzeugen können und zudem auch für Innovationen sorgen.

    So stellte Mike Bell, Vice President und General Manager der Mobile and Communications Group bei Intel ein neues Smartphone-Referenzdesign vor, das auf Basis der neuen und an sich stromsparenden Atom Prozessoren der Z2420-Plattform (vormals "Lexington") entwickelt wurde. Im Tablet-Bereich sei man allerdings auch gut aufgestellt mit den Atom Prozessoren Z2760, sowie Windows 8. Erhältlich sind die Intel-Bausätze bei fast allen namhaften Herstellern, darunter: Samsung, Dell, Acer, HP, Lenovo und andere.

    Low-Power-Prozessoren sollen für Innovation sorgen
    Im Segment der Ultrabooks und Convertibles will Intel ebenfalls mit noch dünneren und stromsparenden Prozessoren überzeugen können. So kündigte das Unternehmen bereits im letzten Jahr an, die vierte Generation der Intel Core Prozessoren auf den Markt bringen zu wollen, um stromsparende Modelle mit einer Leistungsaufnahme von rund 10 Watt zu ergänzen. Diese sollen trotzdem noch die notwendige Leistung erbringen können.

    Aber auch die Unterhaltungselektronik kommt bei Intel nicht zu kurz. Hier legt das Unternehmen weiterhin viel Wert auf die Darstellung in 3D, bei zum Beispiel der 3D-Tiefenkamera für Videokonferenzen mit veränderbarem Hintergrund. Aber auch Sprach- und Gestensteuerungen wurden vorgeführt. Insgesamt ist somit auch bei Intel eine Menge an neuen Entwicklungen zu erkennen, die es dem Unternehmen ermöglichen sollten, voranzukommen.


    Quelle: Pressemitteilung


    Kommentare 2 Kommentare
    1. Avatar von meerkat93
      meerkat93 -
      Yeay, viel neues technisches Spielzeug *-*
    1. Avatar von StevieBallz
      StevieBallz -
      Na ja, eigentlich ist es bei den Prozessoren scheinbar nur so, dass sie die Spannung halt noch weiter abgesenkt haben als bei den sonstigen ULV-Prozessoren. Dann noch der Trick statt der TDP die typische Aufnahme anzugeben und es schaut aus wie eine Revolution.

      Spannend wird erst Haswell werden Mitte des Jahres. Wenn sie den wie geplant mit einer TDP von 8W hinkriegen wird es wirklich, wirklich spannend.


    Du betrachtest gerade CES 2013: Intel stellt neue mobile Plattformen für innovative Gerätedesigns vor von PocketPC.ch.