Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Magazin - PocketPC.ch
  • CES 2013: nVidia stellt auf Android basierenden Gaming-Handheld Shield vor

    Derzeit sind viele Konsolen mit Android in der Entwicklung: Unter anderem die heiss erwartete und stationär ausgelegte Konsole Ouya. Archos hingegen wagte gar den Sprung in die Handheld-Riege mit seinem GamePad-Handheld und einem 7 Zoll Touchscreen. Doch nVidia zieht nun mit Shield nach.

    Man hatte es zeitweise vermutet, doch bekam nie eine wirkliche Bestätigung. Die Katze sprang allerdings nun auf der CES 2013 in Las Vegas aus dem Sack: nVidia arbeitet an einem Handheld System auf der Basis von Android und die Spezifikationen lassen sich durchaus sehen.

    Angetrieben wird das Gerät von einem Tegra-4-SoC, bekommt einen 5 Zoll grossen Multitouch-Screen und kann auch auf einen microSD-Karten-Slot zurückgreifen. Das Display ist an einem XBox-artigen Controller angebracht und soll zudem eine Pixeldichte von mehr als 290 ppi bieten. Der nVidia Tegra-4-Chip soll zudem in der Lage sein, Videomaterial in 4k-Auflösung an ein TV Gerät via HDMI zu streamen.



    Project Shield kann ausserdem auf die auf dem PC befindliche Gaming-Bibliothek zurückgreifen und diese dann via Wi-Fi auf den Bildschirm des Handhelds übertragen. Auch Steam soll zu den unterstützenden Plattformen gehören. Allerdings ist die Voraussetzung ein PC mit einer ausgerüsteten GTX 650 Grafikkarte oder höher. Natürlich dürfen auch alle Android-bezogenen Spiele - inklusive der Tegra Zone - auf Project Shield konsumiert werden. Auch der Zugiff auf Dienste von Google ist uneingeschränkt möglich.

    Ob das Device allerdings eine Unterstützung für SIM-Karten mitbringt, wird sich wohl noch zeigen.

    Quelle: nVidia Project Shield (Englisch), The Verge (Englisch)


    Kommentare 1 Kommentar
    1. Avatar von MorgKrig
      MorgKrig -
      Meiner Meinung nach wird dieses Ding floppen. Ganz einfach darum weil die Bildschirmgrösse zu klein ist!

      Und zwar aus folgendem Grund. Man ist sich gewöhnt wenn man mit einem Controller auf der Xbox/PS spielt ihn nicht allzu nahe vors Gesicht zu halten. Dies liegt auch daran weil nur so eine angenehme Bedienung möglich ist. Genau dies ist meiner Meinung nach das Problem bei dem Ding. Der Bildschirm ist sehr klein in Anbetracht dessen das man ihn sich nicht nahe vors Gesicht halten wird.

      Falls eine Version mit 7/8/9 Zoll Bildschirm auf den Markt kommen sollte auf welchem auch PS3/Xbox Spiele mobil gespielt werden können wär es natürlich der absolute Wahnsinn dieses Teil vorallem mit dieser Art der Bedienung!


    Du betrachtest gerade CES 2013: nVidia stellt auf Android basierenden Gaming-Handheld Shield vor von PocketPC.ch.
  • YouTube Channel

    Loading...