Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Magazin - PocketPC.ch
  • Canonical stellt Ubuntu Phone OS vor

    Der Linux-Distributions-Hersteller Canonical stellte gestern sein eigenes Betriebssystem auf Basis von Ubuntu für Smartphones vor. Dabei wurden durchaus interessante und vor allem auch neue Ansätze gezeigt, welche durch eine gute Gestensteuerung beeindrucken können.

    Erst vor einiger Zeit konnte man einen Livecounter auf der offiziellen Website von Ubuntu bestaunen, allerdings wusste man bis gestern noch nicht, was sich denn hinter den ablaufenden Zahlen verbergen würde. Doch gestern stellte Canonical sein auf Ubuntu basierendes Betriebssystem für Smartphones vor und überraschte sogar mit einigen erfrischenden Ideen.

    So kann man per Wischgesten durch aktive Programme laufen oder aber auch über eine integrierte Livebar durch Icons scrollen, die einem aktive und auch inaktive Apps anzeigt. Auch die Sprachsteuerung soll über viele Strecken hinweg tiefer ins System und Programme hineinreichen, als noch bei anderen mobilen Betriebssystemen.



    Interessant sind auch die Anforderungen des Systems, denn diese spalten sich in zwei Unterkategorien auf. Für starke Smartphones sind mindestens ein QuadCore Cortex A9 mit 1 GB RAM und 32 GB internem Speicher vorgesehen. Für preisgünstigere Lösungen wird es auch ein abgespecktes Ubuntu Phone OS geben, welches sich auch mit einem einzigen A9-Kern mit 512 MB Ram begnügt und dabei mit 4 GB Flash-Speicher auskommt.

    Der Kern des Betriebssystems ist mit denselben Treibern ausgestattet wie das ebenfalls auf Linux basierende Android. Canonical sucht allerdings noch Partner-Hersteller für Geräte. Sollte alles nach Plan laufen, will der Ubuntu-Hersteller das System mit zugehörigen Smartphones 2014 auf den Markt bringen.

    Quelle: Ubuntu (Englisch)


    Kommentare 25 Kommentare
    1. Avatar von Gareas
      Gareas -
      Können denn dann auch Apps aus dem Androide Store installiert werden, oder gibt es einen eigenen Market?
    1. Avatar von ryu2k8
      ryu2k8 -
      Es wird einen eigenen "APP Store" geben.

      Es ist unwahrscheinlich, das auch Android Apps auf diesem System laufen.

      Bei den Apps von Ubuntu handelt es sich um HTML5 Apps oder native APPs programmiert über QML.

      Android APP werden aber in Java oder C++ programmiert - korrigiert mich wenn ich mich irre.
      Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
    1. Avatar von venue pro delle
      venue pro delle -
      Meine gehört zu haben der Ceo sagt auch Androidapps laufen
      Sent from my Venue Pro using Board Express
    1. Avatar von ryu2k8
      ryu2k8 -
      Ich weiß nur, das es auf Android basiert oder? Weil es gibt ja diese ja auch Android to Ubuntu via Dock.


      Geschrieben mit der kostenlosen PocketPC.ch App für iOS
    1. Avatar von venue pro delle
      venue pro delle -
      Nein beides bassiert auf Linux
      Sent from my Venue Pro using Board Express
    1. Avatar von Entrail
      Entrail -
      Ansich ein hübsches SDK. Würde Android wenigstens schönere Buttons, Checkboxen, etc entwerfen
    1. Avatar von Android_Newbie
      Android_Newbie -
      Android Apps basieren in der Regel nur auf Java und jede Menge XML. C++ wäre mir neu. Denke schon, dass Android Apps auch dort laufen könnten. Müsste sich nur jemand die Mühe machen um ein Framework zu schreiben.
    1. Avatar von gripfly
      gripfly -
      Auf den ersten Blick finde ich es ganz nice
    1. Avatar von vitalij
      vitalij -
      Zu viel wischerei für meinen Geschmack.
      Mal schauen was daraus wird.

      Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2
    1. Avatar von olivier1979
      olivier1979 -
      Hallo

      Ubuntu kommt mit dem Softwarecenter, genau wie sein grosser Bruder (für PC's), ein Programm, dass auf aptitude (apt-get) zugreift. So wie die anderen auf Debian basierten Betriebssysteme.

      Im Softwarecenter ist es bereits jetzt möglich Apps zu hinterlegen.

      Und übrigends, die Paketverwaltung gibt es sicherlich schon 15jahre unter linux Distributionen. Ist also nicht eine Erfindung von Smartphones.

      Das heisst auch, das man jegliche Software installieren kann die man sonst auf Linux Distributionen kennt. z.B libreoffice, firefox, Gimp. Skype u.s.w

      gruss
    1. Avatar von VincentVega
      VincentVega -
      Sieht interessant aus. Mal gespannt wie es sich schlägt. Finde ich auf jeden fall Interessanter als ein Amazon oder Firefox Smartphone.
    1. Avatar von tropicoxp
      tropicoxp -
      Jetzt noch ein Paar High-End Geräte her und es könnte dann interessant werden.
    1. Avatar von yjeanrenaud
      yjeanrenaud -
      naja, die Highend-Phones sollen mit mindestens einem Quad-core A9 oder nem Intel Atom, mindestens 1 GB RAM imd ,omdestems 32 GB Speicher plus SD-Erweiterung bringen.
    1. Avatar von Willey1986
      Willey1986 -
      Und die nächste Ruckelorgie die dann erst ab Version 4 mit übertriebener Hardware flüssig läuft.

      Und kommt mir nicht mit "Vorabversion". Das habe ich schon zu oft gehört und zum Release lief es dann genauso bescheiden. Selbst auf nem einigermaßen zeitgemäßen Laptop ruckelt sich ja Ubuntu bei mir dank Unity-Oberfläche ordentlich einen ab wie soll es da auf schwächeren Smartphones jemals bestehen?

      Nette Spielerei mehr allerdings nicht (bisher).
    1. Avatar von olivier1979
      olivier1979 -
      Hallo Willy1986

      Ich benutze auch Ubuntu, und Unity, zwar nicht auf jedem Rechner, aber trotzdem.

      Ich gebe dir recht, in den Standarteinstellungen, läuft Unity jedenfalls auf einem nicht aktuellen Rechner, und im Vergleich zu den anderen Oberflächen eher trübe.

      Dies ist aber die Standarteinstellung.

      Mit etwas Wissen, und Knowhow, kriegt man Unity um einiges flotter. Bei mir jedenfalls läuft Unity minimum so flott wie das frühere Gnome 2.

      Im Klartext, mit 1gb Ram (2ghrz Prozessor), kann ich sehr gut arbeiten, ohne Ruckler.
      mit den Spielen ist es dann wieder etwas anderes.

      Dabei muss man festhalten, dass wenn ein Smartphone Hersteller interesse hat, dieser sicherlich nicht auf sich alleine gestellt ist, sondern sich auch Canonical bemühen wird, dass alles flüssig läuft.

      Das diese nicht komplett ausgereift sein wird ist klar, war/ist ja bei den anderen Betriebssysteme für Smartphone nicht anders.

      Was ich aber vollkommen toll finde, ist das Ubuntu Phone frei sein wird, freier als die meissten anderen Phone OS. da könnte man im Prinzip auch andere Oberflächen drauf installieren. z.B LXDE mit der Mobilen Oberfläche (obwohl ich hier von der Qualität kein Urteil fällen möchte). aber würde um einiges flüssiger laufen als Unity
    1. Avatar von TimTaylor
      TimTaylor -
      Noch ein OS das wieder in den tiefen des Smartphone-Sumpfes verschwinden wird ... wer weiß vielleicht schlägt es sich ja sogar besser als WPx
    1. Avatar von Vogelmensch
      Vogelmensch -
      Anstatt langsam mal Ruhe einkehrt sprießen immer neue Handy-OS hervor, Sieht zumindest optisch nett aus, nicht so wie die Kinderspielerei meego oder Jolla oder dieser Mist.

      ---------- Hinzugefügt um 18:58 ---------- Vorheriger Beitrag war um 18:56 ----------

      Zitat Zitat von venue pro delle Beitrag anzeigen
      Meine gehört zu haben der Ceo sagt auch Androidapps laufen
      Sent from my Venue Pro using Board Express
      Wohl eher WUnschdenken und blabla

      Auch die 3 Leute, die Bada toll fanden haben dauernd eine Meldung zitiert, wonach Androidapps angeblich leicht auf Bada zu portieren wären. Und wir wissen ja alle, dass Bada zum Betriebssystem Nummer 1 wurde ..... Ach nee, habe da wohl was verwechselt
    1. Avatar von Krueschi
      Krueschi -
      Zitat Zitat von TimTaylor Beitrag anzeigen
      Noch ein OS das wieder in den tiefen des Smartphone-Sumpfes verschwinden wird ... wer weiß vielleicht schlägt es sich ja sogar besser als WPx
      Du verwechselst hier Ubuntu mit einem kleinen OS wie Bada etc.. Das sind Spielzeugsysteme.

      Wir reden hier von einem Betriebssystemhersteller, der von einer der riesigen Community gestützt wird und schon immer innovative Ideen hatte ..

      Ich glaube Ubunut OS wird der Burner.. auf meiner Wunschliste steht es schon einmal, wenn die Handyauswahl stimmt.
    1. Avatar von vitalij
      vitalij -
      Wenn es nativ flash unterstützt gib ich dem OS einen Versuch.
    1. Avatar von User78342
      User78342 -
      Zitat Zitat von olivier1979 Beitrag anzeigen
      Das heisst auch, das man jegliche Software installieren kann die man sonst auf Linux Distributionen kennt. z.B libreoffice, firefox, Gimp. Skype u.s.w

      gruss
      Ja, es macht ja auch so wahnsinnig viel Sinn Desktop-Software am Smartphone zu laufen und zu bedienen. Beste Usability
      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-821_eu_euro2_206 aus geschrieben.


    Du betrachtest gerade Canonical stellt Ubuntu Phone OS vor von PocketPC.ch.
  • YouTube Channel

    Loading...