Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • HTC streicht eine Menge Geräte aus der Release-Liste für 2013

    Kommt nun doch die Kehrtwende? HTC hat laut einem Bericht der DigiTimes angekündigt, viele Geräte, die für das Jahr 2013 geplant waren, von der Release-Liste zu streichen. Ein WP8-Device mit 5 Zoll Display hat es kürzlich erst erwischt (wir berichteten).


    Dem taiwanischen Hersteller geht es nicht all zu gut. Seit etlicher Zeit sinken die Zahlen von HTC stellenweise schon bedenklich und vor allem auch kontinuierlich. In der Führungsetage sieht man sich nun gezwungen, einige Massnahmen zu ergreifen.

    Allem voran soll eine entschlackte Release-Liste für das Jahr 2013 für Abhilfe schaffen, um der riesigen Flut an eigenen Geräten endlich Herr zu werden. Allein in den letzten 12 Monaten warf HTC bis zu 30 Geräte und mehr auf den Markt, wovon eigentlich nur die One-Serie gebührende Beachtung erfuhr. Auch die bisher stark in den Markt gestarteten WP8-Devices des taiwanischen Hersteller entpuppten sich als ordentliche Konkurrenz. Allerdings blieb alles Weitere bisher eher auf der Strecke zurück.

    Zwar schmeisst auch Samsung eine beachtliche Anzahl an Geräten auf den Markt, doch verkaufen sich die Flaggschiffe der berühmten Galaxy-Reihe um ein vielfaches besser als die Zugpferde von HTC. Damit kompensiert Samsung einen Grossteil der vielfachen Geräteflut. Des Weiteren ist der Markt für mobile Endgeräte nicht das einzige zu Hause der stark aufgestellten Koreaner.

    HTC schraubt nun folglich nicht nur die Geräte-Liste zurück, sondern auch die Zulieferer für diverse Komponenten werden gekürzt. Zudem wurden die eigenen Erwartungen über den Wachstum der Smartphone-Verkäufe deutlich zurück geschraubt: Die ehemals von HTC angesetzten 20-30% mehr verkauften Geräte für das erste Quartal 2013 wurden auf 10-15% reduziert.

    Ob HTC nun wirklich an einer Art von Reissleine zieht, bleibt allerdings genauso offen, wie auch der spekulierte Ausgang für das taiwanische Unternehmen. Eine Prognose traut sich derweil keiner so richtig abzugeben.

    Quelle: DigiTimes (Englisch)


    Kommentare 11 Kommentare
    1. Avatar von Straputsky
      Straputsky -
      Nunja, das ursprüngliche Zugpferd "Sense" hat immer mehr an Zugkraft verloren. Ansonsten hatten die Geräte nicht viel, was nicht auch irgendein Konkurrent bot. Samsung hat sein AMOLED ganz gut in Szene gesetzt und davon profitiert.
      Wenn HTC wirklich was reißen will, dann sollen sie neben einer schlankeren Produktlinie vor allem auf schnelle und zuverlässige Updates wie bei den Nexus-Geräten setzen. Allein weniger Smartphones anzubieten wird HTC mittelfristig kaum helfen. Es fehlt ihnen mittlerweile einfach ein Argument, warum der Kunde beim Kauf ausgerechnet ein HTC erwerben sollte. Ich schätze der Bonus, den sie aus der Windows Mobile Welt mitgebracht haben, ist mittlerweile aufgebraucht.
    1. Avatar von wp7user
      wp7user -
      das ist nicht verwunderlich, wenn man telefone mit zu wenig speicher auf dem markt liefert oder die akkuleistung bei den phones so weit heruntersetzt, das kaum ein tag zu überstehen ist. selbst schuld ! ganz einfach... (siehe HTC 8S und 8X)
    1. Avatar von skycamefalling
      skycamefalling -
      Ich finde auch, die Probleme von HTC sind allesamt hausgemacht und wären einfach zu beheben:
      - Weniger Modelle, dafür sollten die wirklich ihren Platz in der Produktpalette und Wiedererkennungswert haben.
      - Features, die andere nicht bieten (dedizierter Kamerabutton, wasserdichtes Gehäuse, wireless charging usw.)
      - Sense sollte als optionales Programm erhältlich und nicht vorinstalliert sein. Die Oberfläche frisst Speicher ohne Ende und ist zu unflexibel. Sense ist für mich nicht verwendbar, aber dennoch habe ich die ganzen Widgets auf dem Gerät, die so tief im System verankert sind, dass ich sie nicht einmal mit root-Zugriff problemlos löschen kann. Da greife ich lieber zu einem anderen Hersteller.

      Grundsätzlich macht HTC bei Android nichts besser oder schlechter als Samsung, nur ist Samsung der Platzhirsch und HTC muss mehr bieten.
      Bei WP8 kann HTC mit dem 8X auch nicht wirklich punkten, da Nokia hier in den Bereichen Software, Hardware und Innovation übermächtig ist. Das HTC 8X ist ein sehr gutes Smartphone, doch es hat nichts, was es von anderen abhebt.
    1. Avatar von FaceOfIngo
      FaceOfIngo -
      Was denen zusätzlich noch fehlt, ist eine kontinuierliches Lineup.

      Ständig werden die Geräte neu benannt, dass muss erstmal nicht schlecht sein, aber dann bitte konsequent.

      2010er Modelle = Desire
      2011er Modelle = Sensation
      2012er Modelle = One

      Dann aber die ganze Zeit immer noch DesireXYZ und SensationXYZ rauszubringen
      Besser wäre es, den Namen beizuhalten - das funktioniert in der Automobilbranche auch.

      Die Updatepolitik und der Speicher (RAM/ROM) wurde ja schon angesprochen.
    1. Avatar von moger
      moger -
      Keine Updates, kein HTC.

      Hatte bisher 2 HTC's aber das wars nun, das nächste Smartphone wird definitiv eines mit Purem Andorid der Google Nexus reihe. Alleine aus Preisgründen ist es schon unsinnig was anders als ein Nexus 4 zu holen
    1. Avatar von Entrail
      Entrail -
      Samsung hat halt immer noch bei ca gleichen Hardware Daten das etwas "schnellere" Smartphone. Dafür hat HTC die besseren Gehäuse von der Qualität.
    1. Avatar von !manu!
      !manu! -
      also ich muss sagen, dass ich ein Sony Xperia s habe und mein vater ein HTC one x. ich habe mir das one x mal angeschaut und das nächste handy was ich mir hole wird definitiv ein HTC.

      HTC hat ein schönes gehäuse und das arbeitstempo ist wirklich sehr hoch, alles läuft sehr flüssig und wird schick dargestellt.

      ich wollte nie ein HTC weil ich viel schlechtes gelesen habe, aber hatte man mal ein HTC in der hand will man eins

      der speicher der konkurenz ist auch nicht viel grösser und grössere apps werden doch automatisch in den internen speicher installiert und nicht in den rom speicher.

      die fest verbauten SD Karten ´nennen wir es mal so denn so erkannt es das system´ ersetzen den fehlenden speicher der rom....... ales ist einkalkuliert vom hersteller und nicht nur HTC macht es so.
    1. Avatar von Coolknight8888
      Coolknight8888 -
      Also was HTC da macht ist bitter nötig. Es hat so viele "Schroot" Droiden auf dem Markt, von Samsung, Huaweii und was sonnst noch... es bringt doch rein nichts wenn HTC noch mehr Müll auf den Markt bringt. Allein die One Serie mit Android ist modern... Der Rest eher so Müll wie die Nexus Serie... viel Bla Bla, keine Performance.
      Hab selber ein OneXPlus, zur Zeit bestimmt das beste Android Gerät auf dem Markt. Aber halt Stotterdroid... ist wie das S3... sehr viel Power in der CPU, geht aber alles in in dem Müll Android OS verloren. Habe auch ein 8X... Es es ist schon erstaunlich, wie viel schneller WP8 als aber auch JEDE Version von Android ist. Von der Stabilität ganz zu schweigen... da ist Google in 2050 noch nicht!
    1. Avatar von Willey1986
      Willey1986 -
      Vielleicht trennt man sich ja irgendwann endlich von der inzwischen vollkommen unnötigen Sense-Oberfläche und konzentriert sich auf Leistung und schnelle Updates. Anders denke ich wird man nie Boden auf Samsung gut machen.
    1. Avatar von DarkPrinceByWWW
      DarkPrinceByWWW -
      @Coolknight8888: Ich finde dass das Galanxy Nexus mit Jelly Bean schon ziemlich flüßig ist und durchaus mit WP halten kann. Bedenke einfach wieviel Schrott seits HTC drauf geballert wird und alles läuft schön im Hintergrund. Ich bin mir außerdem ziemlich sicher dass das Wort Optimierung dem HTC Verein ziemlich fremd ist, wie auch vielen anderen Herstellern. Ist auch klar, wenn man sich die Entwicklungszyklen anschaut. Sobald etwas lauffähig ist, wirds gepusht, selbst wenn es noch lange nicht soweit ist. Bei meinem Sensation lief nur der Sense Mist einigermaßen flüßig und das nur, weils immer im RAM war und da nicht mehr wegzukriegen war. Für die 3rd Party Apps blieben keine Ressourcen mehr übrig. Als ich das CyanogenMod ICS Rom drauf gemacht habe, gab es schon einen Performancesprung. Dann habe ich mir das Galaxy Nexus von nem Freund von mir angeschaut und da waren immer noch Welten zwischen, egal welchem ROM auf dem Sensation und dem Stock Rom des GNexus. Dass alles laggt liegt nicht nur an Android! Ferner bedenke woraus die ganze WP8 Oberfläche besteht, aus Texten und Farbflächen! Zudem kann man an dem System nix verändern, kein anderes Mail Programm, keine andere Tastatur nutzen. "Freiheit" geht immer auf Kosten der Performance. Und wenn wir schon dabei sind, der aktuelle Hardwarehunger der WP8 Geräte ist nun der gleiche wie bei Android und Jelly Bean: 2x1,5GHz, 1GB RAM, und das ist bissel mehr als beim Galaxy Nexus.
      Ich für meinen Teil bereue das Sensation geholt zu haben. WLAN Empfang ist miserabel, das Handy klappert unten, weils nicht ganz dicht schließt. 1GB Speicher für apps ist mitterweile ein Witz sowie die 768MB RAM. Multitaksing ist damit nicht mal zwischen zwei Apps immer möglich. Ich hätte definitiv zum SGS2 greifen sollen. Auch beim Desire gibt es schon nach einem Jahr sehr leichter Nutzung Probleme mit dem Lautstärketasten. Daher nie wieder HTC. Geizen an ROM/RAM und Akkus sind auch nicht mehr wechselbar, aber gleiche Preise wie die Konkurrenz verlangen.
    1. Avatar von hpk
      hpk -
      Mein nächstes Handy wird auch nicht mehr von HTC sein. Bei so vielen Modellen ist HTC nicht mehr in der Lage und gewillt, für ein 1-jähriges ehemaliges Flagship die neuste Android Version zur Verfügung zu stellen. Ein absolutes NoGo ...


    Du betrachtest gerade HTC streicht eine Menge Geräte aus der Release-Liste für 2013 von PocketPC.ch.