Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • Bridge Constructor Playground für iOS vorgestellt

    Der beliebte Nummer 1 Hit Bridge Constructor für iOS bekam einen behutsam weiterentwickelten Nachfolger: Mehr Level, leichterer Zugang zum Spiel und keine Einschränkungen mehr in der Ressourcenwahl. Wir haben uns das Playground-Sequel einmal angeschaut.


    Das Spiel Bridge Constructor stürmte innerhalb weniger Tage nach Erscheinen die Gaming-Charts im AppStore. Aus kleinen Trägern, die jeweils auch aus unterschiedlichem Material bestehen können, Stahlseilen, Betonpfeilern und weiteren nützlichen Baustoffen müssen Brücken konstruiert werden, um Fahrzeuge sicher auf die andere Seite von diversen Hindernissen zu bekommen.

    Design, Funktion und Inhalt

    Im Vorgänger gab es zudem auch ein vorgegebenes Budget, aus dem man sich die benötigte Menge der unterschiedlichen Materialien für jedes Level zusammenkaufen musste. Im neuen Bridge Constructor Playground von HeadupGames könnt ihr nun so viel Material benutzen, wie ihr wollt. Ihr unterliegt dabei keinerlei Beschränkungen mehr und könnt euch somit dementsprechend austoben.

    c/attachments/114441-foto-19.12.12-13-31-21.png/ c/attachments/114440-foto-19.12.12-13-31-15.png/ c/attachments/114438-foto-19.12.12-13-30-39.png/

    Das Spielprinzip gestaltet sich im Grossen und Ganzen sehr einfach, ist allerdings schwerer zu meistern, als man denkt. Die unterschiedlichen Level bestehen aus riesigen Flüssen, Tälern oder anderen "brückenbedürftigen" Szenarien, in denen ihr selber eure Konstruktionen planen und aufbauen könnt, um die wartenden Autos und LKW sicher über das bodenlose Hindernis zu bugsieren.

    Bis auf einen Anfangs- und Endpunkt, auf dem die Brücke aufliegen muss, bleibt der Rest der gesamten Gestaltung allein in eurer eigenen Hand. Durch das Aufheben der Beschränkungen, das ehemals vorgegebene Budget, kann man nun frei nach Lust und Laune seine eigenen Werke kreieren. Allerdings bleibt immer noch der Reiz am Wettkampf, so wenig Materialien wie möglich zu verbrauchen. Dem Spiel wurde des Weiteren auch ein deutlich verbessertes Tutorial hinzugefügt, welches den Einstieg erleichtern soll.



    Das gesamte Spiel bietet dabei eine sehr ansprechende 3D-Optik der Brücken und Fahrzeuge. Auch die Physik ist beeindruckend realistisch entwickelt und es macht einen wirklich Riesenspass, die schwächelnden Bauteile in seinen Brücken ausfindig zu machen und entsprechend zu optimieren.

    Reduzierung zum Start

    Das Spiel ist seit dem 20.12.2012 im Apple AppStore erhältlich und zur Feier des neuen Sequels gibt es zum Start der Applikation eine bis Sonntag anhaltende Reduzierung auf 0.89 EUR. Regulär kostet Bridge Constructor Playground ab Montag, den 24. Dezember, wieder 2.79 EUR. Wer an dem Spiel generell Interesse hat, sollte es sich in diesem Zeitraum unbedingt zulegen.

    Fazit

    Ich selber bin ein kleiner Fan von früheren Brückenkonstruktions-Spielen. Einige davon habe ich sehr ausgiebig und mehrere Stunden lang gespielt. Das Gameplay von Bridge Constructor Playground hat sich im Wesentlichen nicht verändert und so begeistert mich auch das Sequel des erfolgreichen iOS-Spiels über alle Massen. Wer selber gerne Brücken baut oder sich mit Begeisterung an ähnlichen Simulationen versucht, sollte sich Bridge Constructor Playground einmal anschauen. Zum reinen Ausprobieren hat HeadupGames auch eine Lite-Version im Apple AppStore hinterlegt.

    Rubrik: Apple AppStore
    Kategorie: Spiele
    Entwickler: Headup Games
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012
    Version: 1.0
    Erforderliche iOS-Version: 4.0 oder höher
    Preis: 2.79 EUR (CHF 3.00)


    Kommentare 2 Kommentare
    1. Avatar von Andyh
      Andyh -
      Das Bildchen für den AppStore stimmt nicht so wirklich.
      Da steht "Kostenlos" ^^
    1. Avatar von One
      One -
      Oh danke schön! Um ein Bild zu weit nach links vertan Haha Danke danke Korrigiere ich sofort


    Du betrachtest gerade Bridge Constructor Playground für iOS vorgestellt von PocketPC.ch.