Windows Phone, Android, Apple und Firefox OS Magazin - PocketPC.ch
  • Unboxing - Das Microsoft Surface RT 64 GB ausgepackt

    Ja, ist denn heut' schon Weihnachten? So oder so ähnlich lautete mein Gedanke, als heute tatsächlich ein Paket für mich ankam. Dabei handelt es sich nicht um irgendein Paket sondern um unser Surface RT Testgerät, was uns Microsoft zur Verfügung stellt. Bevor das Review Ende des Jahres online geht, stelle ich euch in diesem Unboxing Artikel den Lieferumfang vor.

    Microsoft sendete uns das Surface RT in der 64 GB Variante. Es handelt sich dabei um eine spezielle Testkonfiguration, was den Lieferumfang anbelangt. Neben dem eigentlichen Tablet ist ein schwarzes Type Cover mit richtigen Tasten dabei und dazu das dünnere Touch Cover in den Farben blau, weiss und schwarz. Ein Album ist am Ende des Artikels eingebettet.

    Hier einmal die ersten Eindrücke vom Surface RT:


    • Die Touch und Type Cover fühlen sich hochwertig verarbeitet an. Das Type Cover ist aufgrund der physischen Tasten etwas dicker als das Touch Cover.
    • Das Surface an sich ist sehr hochwertig verarbeitet und liegt äusserst wertig in der Hand. Die Materialien sind von hoher Qualität, auch wenn das Gewicht des Tablets für meine Begriffe etwas hoch ausfällt. Hier werde ich im Rahmen des Reviews näher auf das Gewicht, auch im Vergleich zur Konkurrenz, eingehen.
    • Der Standfuss klappt mit einem leisen "Klick" aus und wird ebenso wieder in die Ausgangsposition geführt. Hier klappert nichts und im Normalzustand kommt es zu keinen störenden Spalten zwischen eingeklappten Standfuss und dem Device an sich.
    • Das Surface verfügt über einen USB und Micro-HDMI Anschluss, Front- und Backkamera sowie zwei Lautsprechern an der linken und rechten Seite.
    • Im liegenden Zustand ist das Surface je nach Cover unterschiedlich dick. Das Type Cover ist aufgrund der echten Tasten natürlich etwas dicker.
    • Das Surface kann mit dem Type oder Touch Cover bequem am Schreibtisch genutzt werden oder als gewöhnliches Tablet auf dem Schoss.


    Die ausführliche Review wird folgen, bis dahin viel Spass mit den Fotos.





    Kommentare 12 Kommentare
    1. Avatar von Erazor84
      Erazor84 -
      Super, freue mich schon auf euren Testbericht!
    1. Avatar von Gigiga
      Gigiga -
      Yeah, endlich auch was von euch zum Surface! Will endlich ein Surface Pro
    1. Avatar von Setter
      Setter -
      Da hat MS aber ordentlich was beigelegt. SD Karte + Adapter, ein VGA Adapter und ein Micro HDMI Adapter + die "überschüssigen" Covers.
    1. Avatar von Hood Boy
      Hood Boy -
      ich finde es blöd, dass das Type Cove nicht fest angebracht ist. Man ist auf einen bestimmten Winkel vom Standfuß des Tablets abhängig. Außerdem kann man den "Laptop" so auch nicht auf dem Schoß nutzen
    1. Avatar von GuardianAngel
      GuardianAngel -
      Ich will ein pro.. ^^
    1. Avatar von hkuehne
      hkuehne -
      Zitat Zitat von Hood Boy Beitrag anzeigen
      ich finde es blöd, dass das Type Cove nicht fest angebracht ist. Man ist auf einen bestimmten Winkel vom Standfuß des Tablets abhängig. Außerdem kann man den "Laptop" so auch nicht auf dem Schoß nutzen

      so ein Blödsinn. Erstens ist das abnehmbare Touch- oder Typecover ein tolles Feature und zweitens schreibe ich gerade auf der Couch sitzend, das Surface auf dem Schoß stehend, mit dem Touchcover diesen Text.

      Wenn du ein fixes Typecover haben willst, dann nimm nen Laptop. tststs
      Sent from my Windows 8 device using Board Express Pro
    1. Avatar von Alking
      Alking -
      Das ist wirklich eine Fehlinfo mancher Magazine. Deswegen habe ich es gestern direkt mal ausprobiert, ob man auf dem Schoss im Sitzen bequem per TypeCover/TouchCover tippen kann. Das geht einwandfrei wenn man normal sitzt.

      Ich weiß leider nicht was die Konkurrenz da getestet hat und vor allen Dingen wie sie saßen. Ein entsprechendes Bild poste ich zum Review.
    1. Avatar von Setter
      Setter -
      Je nach Sitzposition ist der Blickwinkel durch die vorgegebene Neigung nicht immer optimal. Man schaut quasi von schräg oben herunter. Beim TochCover reagiert manchmal die eine oder andere Taste nicht richtig, wenn es sich leicht "durchbiegt" Das TypCover ist hier die optimalere Lösung. Ein Couchtisch ist mitunter auch mal zu niedrig. Man sitze, wenn sich das Gerät auf dem Schoss befindet, auch nicht ganz so "lässig". Es ist schon etwas "verkrampfter" im vergleich zu einem Note oder Netbook. Mit diesen kann man halt schon etwas lässiger umgehen.
    1. Avatar von Alking
      Alking -
      Zitat Zitat von Setter Beitrag anzeigen
      Je nach Sitzposition ist der Blickwinkel durch die vorgegebene Neigung nicht immer optimal. Man schaut quasi von schräg oben herunter. Beim TochCover reagiert manchmal die eine oder andere Taste nicht richtig, wenn es sich leicht "durchbiegt" Das TypCover ist hier die optimalere Lösung. Ein Couchtisch ist mitunter auch mal zu niedrig. Man sitze, wenn sich das Gerät auf dem Schoss befindet, auch nicht ganz so "lässig". Es ist schon etwas "verkrampfter" im vergleich zu einem Note oder Netbook. Mit diesen kann man halt schon etwas lässiger umgehen.
      stimme dir zu. Aber um eben mal was zu tippen ist es im sitzen auf jeden Fall möglich. Wer aber mehr schreiben will, der sollte sich tatsächlich an den Schreibtisch setzen.

      Mit der kostenlosen PocketPC.ch App von meinem RM-821_eu_euro2_248 aus geschrieben.
    1. Avatar von Setter
      Setter -
      Das ist leider Naturgemäß nicht zu ändern. Man muss fairerweise aber auch dazu sagen, das es auch mit einem Net/Notebook, auf Grund der Wärmeentwicklung, nicht in jeder Position dauerhaft Sinnvoll ist. Ich hatte da schon einen "Hitzetot" erlebt
      BTW, hat man ja beim Tab für leichte Aufgaben die virtuelle Tastatur. Daher sollte man es nicht direkt als Kritikpunkt betrachten, da Gewichtigkeit anders gelagert ist.
      Vielmehr sollten die bauartbedingen Unterschiede in Betracht gezogen werden, je nach dem wie individuelle Bedürfnisse gelagert sind.
    1. Avatar von Kompuffu
      Kompuffu -
      Echt nettes Teil, würde mich schon reizen, ist allerdings leider viel zu teuer.

      Sent from my GT-I9305 using PocketPC.ch mobile app
    1. Avatar von GordonB73
      GordonB73 -
      Hallo ich verfolge sie Seite schon seit einiger Zeit und muss Euch erst mal loben. Sehr informativ und meistens auch sehr objektiv.
      So nun meine Erfahrungen zum Surface. Ich habe die 32 GB Variante mit Tochcover für 579€ vor ca. 1 Monat meiner Frau geschenkt. Der Hintergrund war, dass ich wieder mein Notebook nur für mich habe wollte und es nicht mit allem zugemüllt wird. Wir haben zwei Kinder die sich gerne mal Spiele in der Bücherei ausleihen und es wird natürlich alles installiert und nichts deinstalliert (Jetzt gibt es nur noch Spiele aus dem App Store). Das nur so am Rande. Für den normalen gebrauch ist es ein super Gerät, die Einrichtung mit Skydrive ist absolut problemlos (mein Frau hat ein Lumia 800). Alle Daten waren nach kurzer Zeit abgeglichen. Der Akku hält recht gut und die Verarbeitung ist echt toll. Ich habe das Surface mit einer 64 GB SD Karte erweitert und da wurde es leider etwas kompliziert. Es gibt in Internet eine Anleitung wie man die Karte auch für die Bibliotheken benutzen kann. Es ist leider sehr Zeitaufwendig und nicht mal eben gemacht. (Aber es geht). Meine Kinder gucken gerne mal Filme am Rechner (nun auf dem Surface). Leider sind die meisten Seiten noch nicht auf HTML 5 umgestellt und verlangen daher Flash. Auch hier gibt es eine Lösung die aber auch nicht so einfach ist als dass das meine Frau machen sollte. Silverlight wird leider auch nicht von IE unterstützt (Das hatte ich aber vorher schon gelesen). Das mit der Tastatur (Tochcover) klappt eigentlich ganz gut. Man muss die Tasten etwas fester drücken und dafür auch ein Gefühl entwickeln dann klappt es. Noch ein Vorteil ist die Anbindung an unseren HTPC, das klappt ohne Probleme so dass man sich die Bilder und Videos auch über die Bibliotheken anschauen kann. Das Surface RT ist kein Notebook Ersatz (sollte man vorher wissen) für allen Bereichen. Wenn man sich aber auf das Gerät einlässt und auch andere Wege akzeptiert funktioniert es im Tägliche gebrauch sehr gut. Teuer finde ich es nicht wirklich wenn man es mit den Preisen anderer Hersteller (Apple) vergleicht. Eine Frechheit finde ich wenn zum Beispiel Chip Preise angibt die die teuerste Variante mit Tastatur darstellt und im Vergleich beim iPad den Einstiegspreis daneben stellt.

      LG Gordon


    Du betrachtest gerade Unboxing - Das Microsoft Surface RT 64 GB ausgepackt von PocketPC.ch.