Windows Phone, Android, Apple, Firefox OS und BlackBerry Magazin - PocketPC.ch
  • iPhone- und iPad-Verkaufszahlen höher als erwartet

    Dass das kommende Weihnachtsgeschäft für Apple sehr erfolgreich ausfallen wird, daran zweifelt wohl niemand, denn vor allem iPhone 5 und iPad mini dürften dafür sorgen, dass Apple neue Verkaufsrekorde erreichen kann. Auch die Marktanalystin Katy Huberty glaubt daran, dass Apple einen grossen Erfolg einfahren wird.

    Verkaufsprognosen von iPad mini und iPhone höher als gedacht
    So sieht sie die bisherigen Verkaufsprognosen für das iPhone- und das iPad-Segment als zu niedrig an, die laut Wall Street Journal bei 46 Millionen verkauften iPhones und 23 Millionen verkauften iPads liegen. Wie Huberty anhand von Aussagen von Personen aus dem Zuliefererumfeld Apples erkannt hat, dürften sowohl iPads als auch iPhones öfter verkauft werden als bisher gedacht.

    Konkrete Angaben darüber, wie hoch Huberty die Verkaufszahlen der beiden wichtigsten Apple-Segmente sieht, wurden aber leider nicht gemacht. Dennoch geht Huberty davon aus, dass das iPad mini und auch das iPhone 5 dafür sorgen können, dass die Prognosen des Wall Street Journal zu niedrig ausfallen.

    Noch keine neuen Prognosen zu nennen
    Vermutlich wird das Wall Street Journal im Laufe der kommenden Tage noch einmal eine Anpassung der bisherigen Prognosen vornehmen, bis dahin bleibt den weiteren Marktanalysten und Marktanalystinnen Zeit, über die neuen Zahlen zu spekulieren. Dass angesichts der neuen Informationen Verkaufsrekorde im iPad- und iPhone-Segment wahrscheinlich sind, liegt damit auf der Hand.

    Geht ihr auch davon aus, dass über Weihnachten deutlich mehr Geräte verkauft werden?


    Quelle: AppleInsider (Englisch)




    Du betrachtest gerade iPhone- und iPad-Verkaufszahlen höher als erwartet von PocketPC.ch.
  • YouTube Channel

    Loading...